Kaltfront drückt die Temperaturen in Bayern nach unten

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Auf der Rückseite einer Kaltfront das zu einem Tief über Skandinavien gehört, strömt deutlich kühlerer Luft nach Bayern und Franken. Der Regen hört im Laufe des Tages auf.

Am Mittag des Pfingstsonntages klingt der Dauerregen zwischen Main und Thüringer Wald ab. Von der Oberpfalz über Niederbayern bis ins östliche Oberbayern treten noch vereinzelt steife Böen auf. Im Südlichen Bayern kann es am Nachmittag noch vereinzelt zu Gewitter kommen, ansonsten sind keine Wettergefahren zu erwarten.

In der Nacht zum Pfingstmontag klingen die Niederschläge auch an den bayrischen Alpen vorübergehend ab. Stellenweise kann sich bei gering bewölktem Himmel Nebel bilden. Von Süden her verdichten sich die Wolken jedoch wieder und in den Frühstunden beginnt es an den Alpen stellenweise erneut zu regnen.

Am Pfingstmontag weiten sich von den Alpen her schauerartige Regenfälle auf Schwaben und Oberbayern aus, am Nachmittag kommen einzelne Gewitter hinzu. Nördlich der Alb wechseln sich zunächst Sonne und Wolken ab, am Nachmittag entstehen aber auch dort einzelne Schauer und Gewitter.

Wetter Bayern Pfingstso

FOTO Nancy Zietlow UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 3679 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel