Kaltfront von Sturmtief Fabienne sorgt für schwere Unwetter

Die Kaltfront von Tief Fabienne sorgt aktuell mit unwetterartigem Regen und Orkanböen für Chaos in Teilen von Deutschland. Keller und Straßen laufen voll. Dazu umgestürzte Bäume. Aktuell befindet sich das Zentrum in einer Linie vom Rheinland Pfalz über Mittelhessen bis nach Unterfranken.

Im weiteren Verlauf zieht die markante Kaltfront weiter nach Baden Württemberg und Bayern, dabei besteht akute Unwettergefahr durch heftigen Regen und schweren Sturmböen. Vermeiden Sie den Aufenhalt im Freien. Die Gefahr von herabstürzenden Ästen und/oder umstürzende Bäume ist sehr groß.

Wo besteht derzeit die größte Gefahr ? Bitte Live Ticker beachten !

Auf dem Stormtracker von Kachelmannwetter sieht man die derzeit ausgeprägte Kaltfront die mit heftigem Regen und schweren Sturmböen einhergeht.  Als nächstes besonders Vorsichtig sein im Raum Würzburg, Südhessen, Südpfalz , Mannheim, Heidelberg.

Unwetter: Heftiger Starkregenschauer; orkanartige Böen möglich; starke Rotation

Aktuelle Unwettergefahr im Rhein Main Gebiet, Südhessen, Unterfranken 

 

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand besonders von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.