Keine Entwarnung ! Freitag erneut lokale unwetterartige Gewitter möglich !

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Vorabinformation Unwetter Stufe “ ROT “ ( Violett nicht ausgeschlossen ) : Am Freitag sind erneut unwetterartige Gewitter möglich ! Dabei lokal ergiebige Starkregenfälle mit mehr als 40 mm innerhalb kurzer Zeit und grösserer Hagel möglich. Zudem kann es zu schweren Sturmböen kommen ! Es besteht Überflutungsgefahr !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ : Es können Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auftreten !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro

 

Die Wetterlage :

Die Wetterlage zeigt Deutschland zwischen Höhentiefs mit Kernen über Italien, Nordportugal und Westschottland sowie einem Höhenrücken über dem östlichen Mitteleuropa. Dabei befindet sich Deutschland im Einflussbereich eines ausgedehnten Bodentiefs wo sich über Deutschland eine Konvergenzzone bildet.

Im Bereich dieser Konvergenzzone kommt es zu Hebungsvorgängen und es entstehen dicke Quellwolken aus denen sich Schauer und Gewitter entwickeln können. In der aus Süden zugeführten Luftmasse ist auch einiges an Feuchte enthalten und somit steht erneut der Niederschlag im Fokus.

Durch die geringen Druckgegensätze am Boden und in der Höhe herrschen nur geringe Strömungsgeschwindigkeiten und somit verlagern sich die Zellen nur sehr langsam oder bleiben stationär. Dabei kommt es im Osten, Nordosten und Norden erneut zu sommerlicher Hitze mit Temperaturen von 27 bis 30 Grad und vor allem im Nordosten und Osten ist trockenere Luft wetterwirksam.

Wie weit sich Schauer und Gewitter nordwärts verlagern können ist noch unklar. Eine vertikale Scherung ist über Deutschland nicht zu erwarten. Schaut man über den Tellerrand dann könnte es an der Adriaküste zum Balkan und über dem Balkan bis Nordgriechenland zu schweren Unwettern kommen.

Hier wird laut Modellrechnung eine hochenergetische feuchtheisse Luftmasse von deutlicher Windscherung überlagert und somit schlagen hier die signifikanten Unwetterparameter deutlich an mit Grosshagel, Superzellen und Tornadogefahr.

Was daraus werden könnte muss man abwarten. Bei uns jedenfalls wird es eher der Starkregen sein und auch hagelansammlungen sind nicht auszuschliessen und auch eine hohe Blitzrate kann möglich sein.

Die Gefahrenkarte zeigt ein Bereich wo nach meiner Meinung die Gewitter am heftigsten ausfallen könnten aber auch im orangen Bereich sind Erscheinungen der Stufe ROT nicht auszuschliessen. Im Nordosten und Osten wird es dagegen eher heiss und trocken zugehen und auch die Waldbrandgefahr ist ein dementsprechendes Thema.

Über Udo Karow 1568 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten