Kleines Randtief HOLM sorgt im Nordwesten und Norden für unbeständiges Wetter

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Am gestrigen Dienstag konnte ganz Deutschland den Frühling erleben und genießen, mit Temperaturen örtlich über 20 Grad. Heute bringt das kleine  Randtief HOLM im Norden vorübergehend unbeständiges Wetter mit Schauern.

Heute zieht das kleine Randtief Holm, dass derzeit noch über dem Nordwesten liegt weiter in Richtung Osten, gleichzeitig  steigt der Luftdruck von Frankreich her wieder an, damit nehmen die Luftdruckgegensätze zu, dass bedeutet für den Norden von Deutschland, windiges Schauerwetter.

Heute tagsüber regnet es im Norden gebietsweise leicht, teils ist der Regen schauerartig verstärkt, markante Wetterwarnungen sind nach jetzigem Stand aber nicht zu erwarten.

Der Wind frischt kurzzeitig auf, damit verbunden sind auch stürmische Böen möglich, diese vor allem an der See und im Bergland. Auf dem Brocken und Fichtelberg auch Sturmböen denkbar.

In der Nacht zum Donnerstag regnet es im Norden gebietsweise, in Richtung Alpen klart es teilweise auf, örtlich sind Nebel und Bodenfrost möglich.

Am Donnerstag hält sich im Norden und Osten weiterhin dichte Bewölkung, aus der es vor allem am Vormittag gebietsweise regnet. Von der Mosel bis zum Inn scheint hingegen schon am Vormittag die Sonne.

Über Angelo D Alterio 4273 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.