Kurzes Winterintermezzo mit Schnee,Graupel und Frost

Am Wochenende gibt es vor allem im Bergland ein kleines Winterintermezzo mit Schnee und teils strengem Frost. Am Sonntag sind ebenfalls ein paar Flocken im Flachland möglich, jedoch führen diese kaum zu einer Schneedecke. Ebenfalls Graupelschauer und kurze Gewitter sind möglich.

Maritime Kaltluft sorgt aktuell für meist wechselhaftes Wetter mit Schnee und Graupelschauer über Deutschland. Diese Luftmassen  gelangen hinter dem Skandinavientief Heike in die Republik. In der kommenden Woche etabliert sich ein kräftiges Hoch, welches ruhiges und meist warnfreies Wetter bringt.

Wo gibt es Schnee,Graupel oder Regen am Wochenende?

Hessen- Im Bergland ab etwa 400-600 m auch Schneeregen oder Schnee, dort dann vorübergehend Glätte. Einzelne Graupelgewitter. In der Nacht zum Sonntag: Vereinzelt Schauer, oberhalb von 200 m als Schnee oder Schneeregen. Tiefstwerte zwischen 1 und -1, im Bergland bis -2 Grad. Gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif, teils auch durch geringfügigen Schneefall.

Nordrhein Westfalen-  Von Westen örtlich Regenschauer, im Bergland ab 400-600 m auch Schneeregen oder Schnee, dort dann vorübergehend Glätte. Vereinzelte Graupelgewitter nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonntag: Einzelne Schauer, im Bergland ab 200-400 m als Schnee oder Schneeregen. Tiefstwerte zwischen 2 und 0, im Bergland bis -2 Grad. Besonders im Bergland gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif, teils auch durch geringfügigen Schneefall.

Niedersachsen- Von Nordwesten her Schauer, örtlich ist ein kurzes Gewitter nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonntag, von der Nordsee her Schauer, im Bergland etwas Schnee. Dort Abkühlung bis auf -1, sonst Werte knapp über dem Gefrierpunkt. Verbreitet Frost in Bodennähe, Glätte.

Bayern-  An den Alpen noch etwas Regen oder Schnee. Sonst von Nordwesten einzelne Schnee-, Regen- und Graupelschauer, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Sonntag an den Alpen gelegentlich leichter Schneefall, sonst einzelne Schneeschauer. Dabei Gefahr von Glätte durch Schneematsch und gefrierende Nässe.

Rheinland Pfalz-  Örtlich Regenschauer, im Bergland ab etwa 400-600 m auch Schneeregen oder Schnee, dort dann vorübergehend Glätte. Einzelne Graupelgewitter nicht ausgeschlossen. In der Nacht:  Vereinzelt leichte Schauer, im Bergland ab 200 m als Schnee oder Schneeregen. Verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif.

Thüringen-  In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt und durchziehende Schneeschauer mit Glättebildung und etwa 2 cm Neuschnee im Bergland.

Sachsen-  In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt und örtliche Schneeschauer mit Glättebildung und etwa 2 cm Neuschnee im Bergland.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.