+++ LIVE-TICKER: Unwetter am Sonntag 13.05.2018 +++

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Hier ist unser Live-Ticker für die Gewitterlage am Sonntag den 13.05.2018. Wir informieren euch hier fortlaufend über neue Modellberechnungen, Entwicklungen, aktuelle Ereignisse und Meldungen von unseren UWA Wettermeldern. Wir begleiten euch von jetzt an durch die Gewitterlage und geben bei bestehenden Gefahren Warnungen & Tipps.

 

Wir haben hier ein paar wichtige Links für euch vorbereitet:

 

Besucht uns auch auf Facebook und Twitter um auf dem laufenden Stand zu bleiben!

Ticker beendet!


Update: Sonntag 13.05.2018 um 20:17 Uhr

Unser neuestes Warnupdate ist draußen, womit wir unseren Live-Ticker für die heutige Gewitterlage auch wieder beenden. Am Abend und in der Nacht sind weiterhin besonders noch in Bayern und Baden-Württemberg Gewitter mit Unwettergefahr durch Starkregen möglich. Im Rest des Landes beruhigt sich die Lage allmählich.

Die Gewitterlage beruhigt sich etwas

Wir schauen zum Abschluss nochmal auf die bis jetzt vom Radar abgeleiteten Niederschlagsmengen und sehen einen Streifen mit verbreitet mehr als 20 l/m², vereinzelt mehr als 40 l/m² und lokal sogar bis zu 80-90 l/m². Dort sind mit Sicherheit Schäden durch die enormen Wassermassen entstanden.

Wir hatten bereits im Vorfeld auf genau diese Niederschlagsmengen hingewiesen und hoffen, dass wir mit unseren Hinweisen einige Menschen rechtzeitig vor dieser Gefahr gewarnt haben.

Damit sagen wir ein herzliches Danke für’s Vorbeischauen und Dabeisein bei der Unwetterlage am heutigen Sonntag.


Update: Sonntag 13.05.2018 um 19:57 Uhr

Schauen wir mal auf die Hagelgrößen, die heute runtergekommen sind. Besonders in Bayern gab’s auch mal größere Dinger mit bis zu 3-4cm Durchmesser.

Gleich haben wir noch ein Warnupdate für euch. Die Lage in Hessen und NRW entspannt sich ein bisschen.


Update: Sonntag 13.05.2018 um 18:44 Uhr

Die Gewitter werden im Nordwesten zwar langsam ein bisschen schwächer, aber sie halten sich immnoch fast stationär an den gleichen Orten auf und bringen noch mehr Niederschlag. Deshalb ist auch erstmal keine Entspannung der Lage zu erwarten. In Bayern gibt es jetzt zunehmend mehr und kräftigere Gewitter, die sich nach aktuellen Modellläufen auch noch länger halten werden, ehe sie dann in der Nacht mit höher Verlagerungsgeschwindigkeit abschwächend Richtung Westen ziehen.

Wir haben ein neues Warnupdate draußen, bitte lesen! Zusätzlich haben wir noch das Stormtracking mit Blitzen drangehängt.

Kräftige Gewitter in Bayern und viel Regen über Deutschland


Update: Sonntag 13.05.2018 um 17:33 Uhr

Wegen der hohen Niederschlagsmengen müssen wir lokal die höchste Warnstufe herausgeben. Dort MUSS mit enstprechenden Schäden durch vollgelaufene Keller und Überflutungen von Straßen gerechnet werden! Die Gewitter sind noch lange nicht vorbei! Bitte lest unser neues Warnupdate.

Unwetterartige Gewitter bringen sehr viel Regen / Warnstufe LILA


Update: Sonntag 13.05.2018 um 16:59 Uhr

Weiter sehr langsam ziehende Gewitter unterwegs und immer mehr Orte überschreiten die 50l/m² in NRW und Hessen. Auch in Bayern ganz lokal ortsfeste Gewitter mit hohen Niederschlagsmengen. Es besteht akute Gefahr von Überflutungen!


Update: Sonntag 13.05.2018 um 16:14 Uhr

Und wieder haben wir ein neues Warnupdate draußen. Nun verbreitet Unwettergefahr STUFE ROT wegen anhaltendem Starkregen mit Mengen bis zu 50 l/m², lokal auch deutlich mehr!

Kräftige Gewitter und sehr viel Regen


Update: Sonntag 13.05.2018 um 15:45 Uhr

Immer mehr Gewitter nun auch in Bayern und in den kommenden Stunden vieeeel Niederschlag im nordwestlichen Teil von NRW!!! Dort gilt es nun wirklich die Warnungen zu beachten! Die Zellen ziehen teils extrem langsam und bringen viel Niederschlag auf einen Ort. Da kommt jetzt npch alles aus Hessen nach!


Update: Sonntag 13.05.2018 um 15:13 Uhr

Auch Hagel ist heute vereinzelt möglich. Besonders dann sind auch größere Hagelansammlungen möglich!

Unser UWA Wettermelder Timo Graf hat diese Fotos in 35085 Ebsdorfergrund bei Marburg in Hessen gemacht! Beeindruckend!


Update: Sonntag 13.05.2018 um 15:04 Uhr

Meine Kollegin hat soeben ein neues Warnupdate veröffentlicht. Schaut dort auf jeden Fall rein!

Weitere starke Gewitter aktiv


Update: Sonntag 13.05.2018 um 14:57 Uhr

Immer mehr kleine Gewitterchen, die sich nur langsam verlagen. Und immer wieder neue Gewitter bilden sich rückseitig und ziehen über die gleichen Orte. Es kommen immer mehr Orte zusammen, die per Radarmessung mehr als 50 l/m² an Niederschlag wegstecken müssen (Landkreise):

  • Warendorf, NRW
  • Gütersloh, NRW
  • Olpe, NRW
  • Gießen, HESSEN
  • Schmalkalden-Meiningen, THÜRINGEN
  • Weilheim-Schongau, BAYERN

Wir schauen auf die Stormtracking-Karte in Hessen mit Blitzen, Stärke und Verlagerungsrichtung:


Update: Sonntag 13.05.2018 um 14:10 Uhr

Teils starke Gewitter haben sich in Hessen und NRW gebildet mit Zugrichtung Nordwest, aber nur langsamer Verlagerungsgeschwindigkeit. Außerdem bauen südlich immer wieder neue Gewitter an, die dann über die gleichen Orte ziehen. Teilweise zeigt die Live-Summe des Niederschlags schon Mengen bis 50 l/m² und es wird wahrscheinlich noch mehr. Es besteht Überflutungsgefahr!


Update: Sonntag 13.05.2018 um 13:39 Uhr

Wir haben die ersten Gewitter also schon am Start. Die Entwicklung in den nächsten 2 Stunden wird rasant gehen und es werden sich immer mehr einzelne Gewitterzellen bilden. Die folgende Entwicklung in 5 Karten (30min Abstand) des COSMO-DE Modells.


Update: Sonntag 13.05.2018 um 13:25 Uhr

Je später der Tag, umso größer die Gefahr von unwetterartigen Gewittern. Derzeit gibt es schon einige gefährliche Gewitterzellen über Deutschland. Wo gibt es aktuell Unwetterwarnungen? Schaut dazu einfach auf unsere Live-Tabelle:

Bundesland
Starkwind
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein 2
Thüringen

Update: Sonntag 13.05.2018 um 10:30 Uhr

Auf dieser Live  Karte kann man sehen wo es aktuell zu Gewitter kommt. Vor allem in Rheinland  Pfalz und in West-Hessen sind derzeit die größten Aktivitäten zu vermelden.

Live Ticker Gewitter Karte


Update: Sonntag 13.05.2018 um 09:30 Uhr

Die Wettermodelle sind sich jetzt schon recht einig was die Lage der Luftmassengrenze angeht, wir haben anhand einer Warnkarte  dargestellt wo heute die größte Gefahr für Unwetter liegt.  Die Hauptgefahr besteht nach wie vor beim Starkregen.

Warum könnt es heute Überflutungen geben ?

Dort wo sich heute diese kräftigen Gewitterzellen bilden, kann es zu heftigem Starkregen kommen, da sich die Zellen aber nur sehr langsam bewegen, oder sogar stationär verweilen kann es eben genau dort zu viel Regen in kurzer Zeit kommen. Die Kanalisation wird überfordert und somit kann das Wasser nicht abfließen.

Kommt zu mir heute auch ein Unwetter ?

Diese Frage wird uns sehr häufig gestellt, es ist aber fast unmöglich diese mit Ja oder Nein zu beantworten. Die Wettermodelle geben eine Wahrscheinlichkeitsrechnung über mögliche Gewitter, wo genau diese aber auf 10 Kilometer genau abregnen kann man nicht sagen.


Update: Sonntag 13.05.2018 um 08:00 Uhr

Die Modelle rechnen jetzt recht Einheitlich was die Lage der Luftmassengrenze  angeht. Auf der Karte Siginfikante Wetter haben wir den Schwerpunkt eingezeichnet wo es heute am gefährlichsten werden könnte. Bitte nicht vergessen, es trifft nicht jeden, aber dort wo sich diese Stationären Zellen bilden kann in kurzer Zeit viel Regen fallen.

 


Update: Sonntag 13.05.2018 um 05:00 Uhr

Die ersten Gewitter aus Südwesten ziehen derzeit über Rheinland Pfalz,wie erwartetet verschieben die Zellen extrem langsam,sodass es zu lokalen Überschwemmungen kommen kann. Im Tagesverlauf wird dann das Gewitterrisiko deutlich ansteigen


Update: Sonntag 13.05.2018 um 01:28 Uhr

 

Das COSMO-DE hat die nächsten Wetterkarten fertiggekocht. Der aufsummierte Niederschlag bis Montag 2 Uhr, einmal Norden und einmal Süden. Bei den berechneten Gewitterclustern sehen wir verbreitet über 25l/m² und dort wo immer wieder neue Gewitter entstehen und fast stationär bleiben geht es hoch bis über 60l/m² und ganz lokal sind auch über 80l/m² drin.

Das Letztere wäre übrigens Warnstufe VIOLETT. Wir können die Simulation wie immer nicht für voll nehmen. Sie zeigt uns nur, was in den heutigen Gewittergebieten möglich ist.

Zum Vergleich: Die durchschnittliche Monatsmenge für Mai in Berlin liegt bei 54 l/m².


Update: Sonntag 13.05.2018 um 00:33 Uhr

Und schon ist Sonntag. Im Südwesten haben sich einige langsam ziehende Gewitter gebildet. Die Gewitter im Saarland/in Rheinland-Pfalz werden dann in den nächsten Stunden eventuell auch das 24h-Rennen auf dem Nürburgring beschäftigen.

Auch in Baden-Württemberg schummelt sich grad eine etwas stärkere Gewitterzelle über die Grenze. Dort gibt’s jetzt Starkregen.

Die Blitzaktivität ist bei den Gewittern für nächtliche Verhältnisse relativ hoch.

Wie vorher auch: Langsame Zugbahn -> Viel Regen auf eine Stelle.

 


Update: Samstag 12.05.2018 um 23:58 Uhr

Auch der frische Modelllauf vom ICON-EU sieht weiterhin alles beim Alten. Vieeeel Gewitter an der Konvergenzlinie morgen Nachmittag/Abend.


Update: Samstag 12.05.2018 um 23:15 Uhr

Für alle Motorsport-Begeisterten am Nürburgring beim 24h-Rennen. Wir haben die genauesten Infos in Sachen Gewitter für euch. Entgegen den ganzen Meldungen einiger Clickbait-Papiere, liegt der Nürburgring nicht im Hauptgewitterherd morgen.

Ab 2-3 Uhr muss man mit kurzen Gewittern und Starkregenschauern rechnen. Bis zum Ende des Rennens wird es auch etwas stärker regnen, wobei maximal bis zu 25 l/m² Niederschlag fällt. Die Strecke wird zweifelsohne nass sein, aber das ist nichts im Vergleich zu dem, was weiter östlich passieren wird. Wir haben ein paar Karten zusammengestellt:


Update: Samstag 12.05.2018 um 22:43 Uhr

In unserer extra angefertigten Animation vom simulierten Radar könnt ihr sehen, wo was wann morgen in etwa abgeht. Alles was rot ist, sind Gewitter mit Starkregen. Alles was violett ist, ist Hagel.

Aber bitte nicht ortsgenau für voll nehmen. Das ist eine Modellsimulation. Wer innerhalb von 30-50km Entfernung von den Signalen wohnt, sollte morgen Vorbereitungen treffen, zwecks Überflutungsgefahr.


Update: Samstag 12.05.2018 um 21:57 Uhr

Der neue 18er Lauf vom COSMO-DE ist da. Ich habe hier 2 Karten mitgebracht. Einmal ein simuliertes Radarbild, was sich von den vorherigen Läufen fast nicht unterscheidet. Allerdings ist die Gewitterabdeckung ein kleinen Ticken hoch gegangen. Das COSMO berechnet also mehr einzelne Gewitterzellen für morgen.

Die 2. Karte ist der aufsummierte Niederschlag bis morgen 22:45 Uhr (So weit geht der Modelllauf). Dort werden immernoch teils große Mengen berechnet. Lokal extrem über 60-70 l/m². Auch Bayern rückt mehr in den Fokus.

Allerdings ist in diesem Lauf zu sehen, dass die Gefahr von schweren Sturmböen morgen abgenommen hat. Man sieht ganz vereinzelt nur noch Werte über 80 km/h.


Update: Samstag 12.05.2018 um 21:18 Uhr

Wir haben ein neues Warnupdate für euch mit der höchsten Warnstufe VIOLETT wegen extremen Starkregen durch langsam ziehende Gewitter in Thüringen!

Gleich gibt es auch ein neues Update mit den neuesten Modellrechnungen für morgen!

Extreme Regenmengen in Thüringen


Update: Samstag 12.05.2018 um 21:04 Uhr

Auch in Kandel war heute ein fast stationäres Gewitter unterwegs mit dementsprechenden Folgen. Unser UWA Wettermelder Thorsten Feth hat dieses Foto in Kandel gemacht.

Morgen wird es regional ähnlich aussehen. Deshalb ist Vorbereitung alles!


Update: Samstag 12.05.2018 um 20:21 Uhr

Wir müssen auf die stationären Gewitterzellen um Erfurt hinweisen. Dort sind in den letzten 6 Stunden teilweise über 80 l/m² gefallen!!! Dort ist mit starken Überschwemmungen und vollgelaufenen Kellern zu rechnen!

Wir wünschen den Betroffenen und Einsatzkräften nur das Beste bei so einer Lage!


 Update: Samstag 12.05.2018 um 20:07 Uhr

Auch heute sind schon vereinzelt teils unwetterartige Gewitter mit vieeeel Regen unterwegs. Unser neues Warnupdate dazu hier:

Örtlich sind kräftige Gewitter aktiv


Update: Samstag 12.05.2018 um 19:53 Uhr

Hallo und Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker, der euch durch die morgige Gewitterlage mit Unwettergefahren begleitet. Hier werden wir euch stets über neue Erkenntnisse der Lage und akuten Gefahren informieren.

Wir starten den Ticker mit einer aktuellen Modellberechnung vom COSMO-DE mit 4 Karten im 2 Stunden Abstand. von 14Uhr bis 20Uhr morgen. Dort sieht man sehr schön, wie sich die Gewitter morgen Nachmittag entwickeln und ausbreiten.

Über Markus Bensing 29 Artikel
Zuständig für IT, Modellkarten, Warn-Software, Radarauswertungen, ausführliche Vorabberichte zu schweren Unwetterlagen, Unwetterwarnungen. Wohnhaft in Berlin gebürtig aus Halle an der Saale.