Markant bleibt die Windentwicklung auch am 2. Weihnachtsfeiertag

Mitteleuropa liegt heute im 500 hPa – Niveau zwischen einem Trog über Osteuropa, einem Höhentief bei Island und einem Höhenrücken nebst Hochdruckzelle im Südwesten.

Mit Übergreifen einer Kaltfront von der Nordsee her frischt der Wind von Nordwesten her weiter auf. Im Frontbereich ist mit teils stürmischen Böen, vereinzelt auch mit Sturmböen zu rechnen.

Bis zum Mittag dringt die Kaltfront mit schauerartigem Regen bis in die mittleren Gebiete vor.

Auch abseits der Kaltfront muss verbreitet mit Windböen, in freien Lagen mit stürmischen Böen gerechnet werden. An der Küste und im Bergland treten Sturmböen, an der Nordsee teils schwere Sturmböen auf, wobei dort der Wind im Tagesverlauf noch weiter zunimmt.

Im Süden sind dagegen Wind- und Sturmböen auf höhere Berglagen beschränkt.

Markant bleibt die Windentwicklung. Mit der Front nimmt auch in der Mitte und Süden der Wind zu und dreht von Südwest auf Nordwest. Dann kann es auch im Flachland steife bis stürmische Böen geben, auf den Bergen sind Sturmböen oder schwere Sturmböen wahrscheinlich, exponiert kann es orkanartige Böen geben.

Am Dienstag entwickeln sich bei dichter Bewölkung von der Nordsee bis zum Erzgebirge, dem Bayerischen Wald und den Ostalpenrand wiederholt Schauer, teils auch mit Graupel.

Im Stau der Bergländer dauern die Niederschläge länger an, dort kann Schnee teils bis 600 m hinab fallen, wobei im Erzgebirge bis Mittwoch früh 15 cm, im Berchtesgadener Land bis 10 cm Neuschnee möglich sind.

Sonst lockert die Wolkendecke auf, gebietsweise ist es sonnig und häufig auch trocken. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 6 und 9 Grad, im Bergland zwischen -1 und 5 Grad.

Der West- bis Nordwestwind weht im Norden und in der Osthälfte stark bis stürmisch, an den Küsten und im höheren Bergland treten Sturmböen oder schwere Sturmböen auf.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3770 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel