Mit der Wärme steigt auch die Gewittergefahr in Deutschland an

Am heutigen Freitag bestimmt zunächst das Hoch Marrit weiterhin unser Wetter in Deutschland, lokal können die Temperaturen bis auf 25 Grad ansteigen. Gegen Nachmittag/Abend steigt allerdings die Gewittergefahr an.

Der Freitag gestaltet sich  frühsommerlich warm, die Temperaturen steigen mitunter bis auf 25 Grad an. Ab dem Abend sind im Schwarzwald, im Allgäu sowie im äußersten Westen und Nordwesten isolierte Schauer oder Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Wir bitten um Beachtung, bei Entstehung eines Gewitters sind kleiner Hagel und Sturmböen möglich. (ausgelöst durch eine Kaltfront aus dem Westen)

Der Süd- bis Südwestwind lebt mitunter böig auf, wahrscheinlich treten aber nur in einigen exponierten Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge steife Böen, auf dem Brocken stürmische Böen auf.

Am Samstag steigt die Gewittergefahr erneut an, dann sind vor allem in der Westhälfte in der Mitte und im Süden von Deutschland lokal kräftige Gewitter mit kleinem Hagel und Sturmböen möglich.In der Nacht zu Sonntag klingen die Schauer allmählich ab, lediglich im Südosten regnet oder gewittert es noch längere Zeit. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 4 Grad.

 

 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.