Möglicher Gewittercluster in der Nacht

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Wir bekommen es in dieser Nacht auf Freitag eventuell mit einem größeren Gewittercluster zu tun. Dieser würde, wenn er entsteht, von Sachsen-Anhalt über Niedersachsen, Bremen, Hamburg auf die Nordsee rausziehen.

Momentan sind noch moderate Gewitter in Sachsen-Anhalt aktiv, die sich bei weiterer Intensivierung in der Nacht zu einem größeren Gewittercluster organisieren können. Diese Entwicklung ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch recht unsicher! Wir beobachten aber aktuell ein weiteres Anbauen an diese Gewitter, weshalb wir dieses Warnupdate nun rausgeben.

Wenn es zu diesem größeren Gewitterkomplex kommen sollte, sind die darin enthaltenen Gewitter recht blitzintensiv. Außerdem können dann bis zu 15 l/m² Regen in einer Stunde fallen. Kleinkörniger Hagel ist zwar nicht ausgeschlossen, ist aber sehr unwahrscheinlich, da dafür durch die Nacht nicht ausreichend Energie vorhanden sein sollte. Allerdings kann es bei einem linienförmigen Anordnen der Gewitter zu recht stürmischen Böen bis 70 km/h und vereinzelt auch drüber kommen.

In unserer eingezeichneten Karte seht ihr die von uns prognostizierte Zugbahn.

HIER NOCHMALS DER HINWEIS: Der Ablauf dieses Ereignisses ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unsicher und es kann heute Nacht auch einfach gar nichts passieren!

 

Über Markus Bensing 29 Artikel
Zuständig für IT, Modellkarten, Warn-Software, Radarauswertungen, ausführliche Vorabberichte zu schweren Unwetterlagen, Unwetterwarnungen. Wohnhaft in Berlin gebürtig aus Halle an der Saale.