Potentialsvorhersage für Montag 17. Juli 2017. Einzelne Gewitter nicht auszuschließen.

Am Montag kann es entlang einer langgestreckten Front zu einzelnen Gewittern mit Starkregen kommen. Auch über den Alpen und dem Schwarzwald sowie dem Thüringer Wald sind einzelne Gewitter nicht auszuschließen.

Ausgegeben am 16.07.2017 um 22:00 Uhr von Udo Karow – Vorhersageredaktion.

Deutschland ist am Montag in zwei Lager geteilt. Zum einen einen warmen aber mit einer zunehmend instabilen Luftmasse Süden und einem kühlen und stabileren Norden. Die erwähnte Front besteht aus einer Warm – und Kaltfront und ist schon fast eine Luftmassengrenze. Die Energiemenge im Süden steigt an und es sind Capewerte von 400 bis 800 j/kg möglich. Die Frontengrenze ist nicht deutlich wetterwirksam was aber von den Modellen unterschiedlich gesehen wird. Vor allem das Rapidmodell 18z sowie das deutsche Modell und das amerikanische Modell und WRF haben Signale für mögliche Gewitter drin. Es gibt jedoch auch deutliche Unsicherheiten. Zum einen breitet sich aus Westen ein Hochdruckgebiet aus und zum anderen herrschen zunächst eher indifferente bis stabile Verhältnisse mit einem positiven KO-Index. Im Süden sind negative Werte zu finden die sich nur langsam nordwärts ausdehnen.

Fazit : Gewitter sind nicht auszuschließen aber sie werden eher vereinzelnd auftreten und somit wird es nicht jeden treffen. Vor allem im Süden wird es in den meisten Regionen trocken bleiben. Das Hauptaugenmerk wird wohl eher beim möglichen Starkregen liegen.

Tomorrow Low Risk Thunderstorms with excessive Rain possible. In the Yellow-Area is a Thunderstorm-Watch possible.

Über Udo Karow 1430 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten