Nach kurzer Wetterberuhigung erreicht Tief Reiner, Niedersachsen

Mit einer nordwestlichen Strömung gelangt weiterhin kalte Meeresluft nach Niedersachsen, dabei gelangt die Region am Abend und in der Nacht kurzzeitig und den Einfluss von Hoch Querida.  Später erneut Tiefausläufer von  Nordwesten.

Am heutigen Sonntag gibt es im Süden und Osten von Niedersachsen verbreitet Windböen, in Schauernähe können diese auch stürmisch sein. Ab dem Nachmittag lässt der Wind vom Emsland und Ostfriesland  langsam nach und ändert seine Richtung in der Nacht auf Montag auf Südwest.

Am Montag frischt der Wind an der niedersächsischen Nordseeküste erneut auf, dann sind auch wieder stürmische Böen möglich.

Heute Mittag und Nachmittag ist es in Niedersachsen wechselnd bewölkt mit Schauern, zum Teil mit Graupel. Im Laufe des Nachmittags lässt die Schaueraktivität von Ostfriesland her etwas nach und die Sonne zeigt sich häufiger. Bei den Temperaturen ist am heutigen Sonntag nicht viel zu holen, in den Höhenlagen des Harzes Max. 5 Grad, auf den niedersächsischen Nordseeinseln bis ) Grad und im übrigen Niedersachsen max 11 Grad.

Fazit/Trend: Der Montag beginnt erst freundlich, mit Näherungen der nächsten Tiefausläufer zieht von Ostfriesland her starke Bewölkung auf und Regen breitet sich bis etwa zum Mittellandkanal aus.In der Nacht zum Dienstag ist es verbreitet regnerisch.

Zum Teil fällt auch Schneeregen oder nasser Schnee und es wird stellenweise glatt. Der Frühling lässt weiterhin auf sich warten, auch in den nächsten Tagen ist keine durchgreifende Wetteränderung in Sicht, es bleibt wechselhaft und kühl in Niedersachsen.

FOTO: 26969 Butjadingen Niedersachsen vom 22.04.2017 UWA Wettermelder Natascha Davies

Über Angelo D Alterio 3643 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel