Nasskalt wird es nach Ostern in NRW im Sauerland auch Schneefall

Alles hat ein Ende, eben auch das schöne Wetter. Nach Durchzug von Tief Otto fließt polare Luft nach Deutschland ein, davon ist eben auch Nordrhein Westfalen betroffen. Die Badehose kann man erst mal wieder ganz weit unten in den Schrank legen und die Winterjacke die braucht man wieder !

In der Nacht zum Dienstag und Dienstagmorgen ziehen dann weitere Schauer durch. „Dabei könnte es sogar Flocken bis in tiefe Lagen geben, im Hochsauerland ist sogar eine Schneedecke möglich,“ sagt Fabian Ruhnau vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Die Vorhersage beispielsweise für Winterberg zeigt spätwinterliches Wetter dort in den kommenden Tagen. Sollte es bereits teilweise aufklaren in der Nacht, kann es schon leichten Frost geben.

Besonders kritisch wird dann die Nacht zum Mittwoch, möglicherweise auch noch die Nacht zum Donnerstag. Verbreitet kann es dann leichten Nachtfrost geben, nur direkt am Rhein gibt es noch Chancen auf etwas über 0 Grad, wie die berechneten Tiefstwerte zeigen.

Ruhnau empfiehlt „alle frostempfindlichen Pflanzen spätestens dann zu schützen oder reinzuholen“. In NRW blühen schon relativ verbreitet die Obstbäume, auch hier sind dann Schäden zu befürchten. Beispielsweise die geöffnete Apfelblüte verträgt überhaupt keinen Frost und nimmt bei unter 0 Grad sofort Schaden.

Archivfoto von Diana Breuer UWA Wettermlder

Über Angelo D Alterio 2569 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.