Niedersachsen : Heute teils kräftige Gewitter möglich

Während es im größten Teil von Deutschland heute meist warnfrei bleibt, muss in Niedersachsen ab dem späten Nachmittag überwiegend im Bergland mit Gewittern gerechnet werden. In der Nacht könnte ein Benelux Gewittertief für teils unwetterartige Gewitter im Nordwesten des Landes sorgen.

Das Tief Gebhard mit seinem Zentrum über den Britischen Inseln, greift im Tagesverlauf auf den Westen von Niedersachsen über, dabei wird erneut schwülwarme Luft ins Land getragen. Am Nachmittag steigt die Gewittergefahr vor allem über dem Bergland erneut an. Am Abend, greifen die Ausläufer eines Gewittertiefs über BENELUX, auf den Nordwesten von Niedersachsen über. Dabei sind starke Gewitter, welche mit Hagel, Sturmböen und Starkregen einhergehen möglich.  Eine örtliche Unwettergefahr ist nicht ausgeschlossen. Dies Prognose ist allerdings noch mit Unsicherheiten behaftet was die Zugbahn und Intensität angeht. Diese Meldung wird im Tagesverlauf konkretisiert.

Warnung vor Gewitter in Niedersachsen, örtliche Unwettergefahr nicht ausgeschlossen

Vor allem späteren Tagesverlauf und nahe der Mittelgebirge einzelne Gewitter. Dabei Gefahr durch Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Hagel. Ab dem Abend zusätzlich von den Niederlanden Übergreifen teils kräftiger Gewitter, insbesondere auf das Emsland, teils auch Ostfriesland. Dabei Unwettergefahr durch Starkregen über 25 l/qm und Stunde, orkanartiger Böen über 105 km/h  sowie Hagelschlag.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.