NRW/Niedersachsen: Erst wolkig dann Sonnenschein, am Wochenende kommt Frau Holle

Morgen starten wir im Westen mit dichten Wolken, im Osten hingen startet der Tag sonnig. Ab den Nachmittag gibt es dann überall die Sonne zu sehen, der Niederschlag pausiert mal wieder.

In NRW zunächst Wolken dann sonnig

Der Dienstag startet im Westen NRWs zunächst mit dichten Wolken, im Sauerland und in Ostwestfalen scheint dann bereits schon die Sonne. Ab den Nachmittag lockeren von Westen her auch die Wolken auf, sodass sich überall die Sonne blicken lässt. Die Temperaturen liegen dabei um die 18°C, im Bergland nur maximal 16°C. Nachts sinken dann die Temperaturen wieder auf sehr kühle 2°C herab. Es muss Lokal mit Bodenfrost und Glätte gerechnet werden!

 

Im Niedersachsen lokal Nebel!

In Niedersachsen muss man zunächst mit Nebel rechnen, dieser löst sich aber im Tagesverlauf schnell auf und die Sonne wird sich zeigen. An den Küstengebieten dauert das etwas länger, aber auch dann wird sich hier später die Sonne zeigen. Die Temperaturen steigen dabei auf 18°C, an den Küsten bis 16°C, besonders hier muss man zudem auch mit mäßigen Windböen rechnen. Nachts kann es auch in ganz Niedersachsen zu leichtem Bodenfrost mit möglicher Reifglätte kommen, die Temperaturen sinken auch hier auf kühle 2°C herab.

 

 

Derzeit zeigen uns die Modelle, dass wir am Donnerstag ein neuen Kälteeinbruch bekommen. Das heißt, Pflanzen am besten wieder reinstellen! – Auch einen Schal und eine Mütze wäre empfehlenswert. In den höher gelegenen Regionen kann es nämlich schon bald wieder einige Flocken geben.

Über Björn Neuhoff 57 Artikel
Wetter-Redakteur bei Unwetteralarm