NRW- Wetter : Tagsüber Gewitter mit Sturmböen und Starkregen.

Dies Ausläufer von Tief Pamela sorgen heute über Nordrhein Westfalen für wechselhaftes Wetter mit Schauer und zum Teil kräftigen Gewittern. Schon am Morgen ziehen die ersten Schauer von Westen her über NRW. Im Tagesverlauf weiter Gewitter welche mit Sturmböen und kleinem Hagel einhergehen können.

Heute eine kleine Entspannung der Dürrephase über NRW, wenn auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Sonderlich viel an Regen wird nicht erwartet. Dennoch muss im weiteren Tagesverlauf von Westen her mit weiteren Gewitter gerechnet werden, welche mitunter auch mal kräftiger ausfallen können.

Das Wetter für NRW im Detail

Heute Vormittag bis zum Abend von Westen dichte Bewölkung und gebietsweise schauerartig verstärkter, teils gewittriger Regen. Starkregen dabei wahrscheinlich. Höchsttemperatur zwischen 21 Grad in der Eifel und bis zu 24 Grad in Ostwestfalen.

Schwacher, im Tagesverlauf auch stark böiger Wind aus Südwest, in Gewitternähe einzelne Sturmböen.In der Nacht zum Dienstag wolkig, teils auch stark bewölkt. Zögerlich nachlassende Schauer- und Gewitteraktivität. Ausgangs der Nacht von Westen erneut Schauer. Tiefstwerte zwischen 17 Grad im Rheinland und 13 Grad im Bergland.

Am Dienstag dann Wetterberuhigung.

Am Dienstag beruhigt sich das Wetter unter erneutem Hochdruckeinfluss wieder. Schauer und Gewitter sind dann nach jetzigem Stand kein Thema mehr. Die Temperaturen bleiben in einem ertragbaren Bereich.

 

Über Angelo D Alterio 4289 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.