Pflanzen in Sicherheit bringen, Frostgefahr in der Nacht

Am Ostermontag überquerte Nordrhein Westfalen in den Früh- und Vormittagsstunden ein kleines Randtief, welches für teils kräftige Regen- und Schneefälle sorgte. Die Schneefallgrenze sank dabei teilweise bis in die Niederungen und speziell Richtung Sauerland sind ein paar Zentimeter Schnee gefallen.

In der Nacht zum Dienstag ist es aufgelockert bis stark bewölkt und von Nordwesten ziehen ein paar Regen-, Schneeregen-, oder Graupelschauer durch, sagt Clemens Grohs vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Speziell rund um das Sauer- und Siegerland sind auch ein paar kräftige Schneeschauer zu erwarten, so Grohs. Hier kann es stellenweise Schnee und Schneematsch auf den Straßen geben. Die Temperaturen sinken auf 4 bis -2 Grad.

Am Dienstag erwartet und dann der nächste unbeständige Tag mit Schauern die teils mit Schnee und Graupel fallen. Besonders um die Mittagszeit und am frühen Nachmittag sind auch einzelne Wintergewitter mit Blitz und Donner denkbar.

Die Temperaturen steigen auf 3 Grad in den höheren Lagen des Sauerlands und bis 11 Grad im Westen.

In der Nacht zum Mittwoch lockert es stellenweise auf und somit kann es recht verbreitet frostig werden die Temperaturen sinken auf 1 bis -5 Grad, so Grohs. Erst ab Donnerstag wird es milder

Mamatuswolken über Münster NRW

Aktuell Mamatuswolken über Münser/Westfalen danke an unsere UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 2570 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.