Randtief Elisabeth bringt gebietsweise Sturmböen

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Am heutigen Mittwoch und am Donnerstag beschäftigt uns ein kleines Randtief mit dem Namen Elisabeth, welches gebietsweise wind, bzw. Sturmböen bringt. Dazu vor allem im Süden kräftiger Regen.

Am  Mittwoch dichte Wolken und gebietsweise Regen, im Nordosten örtlich auch Schneeregen. Schneefallgrenze sonst zwischen 800 Meter in der Mitte und bis 1500 Meter im Süden von Deutschland. Höchstwerte zwischen 9 und 12 Grad in der Südwesthälfte, sonst zwischen 6 und 9 Grad, ganz im Norden und Nordosten nur um 4 Grad.

Im Südwesten/Süden starke Böen, Bergland stürmische Böen um 70 km/h, exponiert wahrscheinlich Sturmböen um 80 km/h, Schwarzwaldgipfel orkanartige bis Böen 115 km/h nicht ausgeschlossen.

An den Alpen oberhalb 1500 Meter Sturmböen bis 85 km/h, lokal schwere Sturmböen bis 90 km/h wahrscheinlich. Auch in Küstennähe Windböen bis 60 km/h aus Ost.

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3783 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel