Randtief Elisabeth bringt gebietsweise Sturmböen

Am heutigen Mittwoch und am Donnerstag beschäftigt uns ein kleines Randtief mit dem Namen Elisabeth, welches gebietsweise wind, bzw. Sturmböen bringt. Dazu vor allem im Süden kräftiger Regen.

Am  Mittwoch dichte Wolken und gebietsweise Regen, im Nordosten örtlich auch Schneeregen. Schneefallgrenze sonst zwischen 800 Meter in der Mitte und bis 1500 Meter im Süden von Deutschland. Höchstwerte zwischen 9 und 12 Grad in der Südwesthälfte, sonst zwischen 6 und 9 Grad, ganz im Norden und Nordosten nur um 4 Grad.

Im Südwesten/Süden starke Böen, Bergland stürmische Böen um 70 km/h, exponiert wahrscheinlich Sturmböen um 80 km/h, Schwarzwaldgipfel orkanartige bis Böen 115 km/h nicht ausgeschlossen.

An den Alpen oberhalb 1500 Meter Sturmböen bis 85 km/h, lokal schwere Sturmböen bis 90 km/h wahrscheinlich. Auch in Küstennähe Windböen bis 60 km/h aus Ost.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.