Randtief Zacharias sorgt für kräftigen Regen und Gewitter!

Aktuell zieht das Randtief Zacharias über Teile von Deutschland, dabei kommt es vor allem in der Mitte und im Süden zu kräftigem Regen. Später in der Südhälfte Schauerwetter mit eingelagerten Gewittern.

Unbeständiges Wetter mit kräftigem Regen und örtlichen Gewittern am Samstag. Dafür ist ein kleines Randtief verantwortlich, dass aktuell über die Mitte des Landes zieht.  Vor allem am Nachmittag muss im Südwesten und Süden mit örtlichen Gewittern und Starkregen gerechnet werden. Am Abend beruhigt sich die Wetterlage langsam, sodass am Sonntag keine Wetterwarnungen mehr erforderlich sind.

Die aktuelle Wetterlage über Deutschland

Im Norden des Landes passiert heute nicht all zu viel, es bleibt meistens trocken, hier und da mal ein bisschen Regen. Anders sieht es hingegen in der Mitte und im Süden aus, dort sorgt ein kleines Rantief für teils kräftigen Regen und später Gewitter, welcher sich im Verlauf nach Nordosten ausbreitet.Höchstwerte 9 bis 18 Grad. Im Süden mäßiger bis frischer Westwind mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland und bei Gewittern Sturmböen. Sonst schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Nordwest.

In der Nacht Wetterberuhigung mit erneuter Frostgefahr!

Zum Abend hin beruhigt sich die Wetterlage langsam aber sicher, die Niederschläge werden weniger. Im Norden der Republik besteht erneut bei aufklaren Frostgefahr.Tiefstwerte 7 bis 0 Grad. Im Nordwesten örtlich Frost in Bodennähe. Schwacher, an der See und im Bergland teils frischer Nordwestwind.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.