Rheinland Pfalz: In der Nacht zum Dienstag nähert sich die Kaltfront von Sturmtief Reiner

Derzeit liegt die kühle Luft über Rheinland Pfalz noch unter dem schwachen Hochdruckeinfluss von Querida. In der Nacht zum Dienstag greift die Kaltfront von Tief Reiner auf Rheinland Pfalz und das Saarland über, diese zieht dann im weiteren Verlauf in Richtung Süden.

Am heutigen Montag und auch in der Nacht zum Dienstag sind nach jetzigem Stand keine Wetterwarnungen für Rheinland Pfalz und das Saarland von Nöten.

Die Warnlageübersicht: Am Montagmittag und zunächst auch am Nachmittag scheint verbreitet die Sonne über Rheinland Pfalz und dem Saarland. Erst gegen Abend ziehen im nördlichen Rheinland Pfalz ( Eifel und Westerwald ) gebietsweise dichte Wolkenfelder auf. Es bleibt aber noch niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 14 bis 18 Grad, im Bergland von Hunsrück, Westerwald und Eifel 12 bis 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis West.

In der zweiten Nachthälfte nimmt die Bewölkung weiter zu und es kommt nachfolgend zu Regen, dabei bleibt es aber Frostfrei, die Temperaturen liegen bei 6 bis 2 Grad, wobei die 2 Grad in den Höhenlagen erreicht werden.

Fazit/Trend: Auch in den nächsten Tagen gibt es keine große Umstellung der Wetterlage, es bleibt in Rheinland Pfalz und dem Saarland unbeständig mit sonnigen Abschnitten. Am Dienstag ist es wechselnd, meist aber stark bewölkt. Es fällt Regen, der im Tagesverlauf von Nordwesten in Schauer übergeht.

Dabei kann in den Hochlagen von Eifel, Westerwald und Hunsrück zeitweise Schneeregen fallen. Die Temperatur erreichen Werte zwischen 10 und 13 Grad, im Bergland um 9 Grad. Der Wind weht mäßig aus West bis Nordwest, am Nachmittag mit einzelnen starken Böen.

Foto: Kirchberg/Hunsrück Rheinland Pfalz 24-04-17 von Carmen Blümling  UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 2488 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.