Schnee und Regen dicht an dicht heute über Deutschland

Der heutige Montag wird noch einmal spannend über einigen Teilen von Deutschland, denn ein neues Sturmtief nähert sich Deutschland,dabei bildet sich sich eine Luftmassengrenze die warme Luft von der kalten trennt. Im Norden ist deshalb noch einmal Schneefall möglich, im Süden und Südwesten regnet es.

Von Frankreich her nähert sich heute das kräftige Sturmtief Yves. Dabei bildet sich eine Luftmassengrenze aus, die sich quer über Deutschland erstreckt und kalte Polarluft im Norden von deutlich milderer Luft im Süden trennt. Auf der warmen Seite der Front fällt bis in die höchsten Lagen der Mittelgebirge verbreitet Regen, während es an der Nordseite erneut gebietsweise schneien kann.

Das Super HD Modell zeigt gegen Mittag ein signifikantes Schneefallgebiet das sich von NRW bis zum Harz erstreckt.Bereits ab dem späten Montagvormittag setzt von Süden her wieder Schneefall ein, der sich rasch nordwärts ausbreitet. Vor allem zwischen Westniedersachsen und der Unterelbe schneit es in der Folge bis Dienstagvormittag zeitweise kräftig mit Neuschneemengen teils um 10 cm.

Veröffentlicht am 11.12.2017 09:52 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3178 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel