+++ Schneefallgebiet zieht weiter südostwärts +++

Weiterhin Schneefälle zu erwarten. Schneefront weiterhin auf Südostkurs!

Aktualisiert am : von Christian Peters

Das #Schneefallgebiet zieht weiterhin südostwärts und trifft auf weitere Kreise/Städte. Es muss im Flachland mit bis zu 5cm Neuschnee gerechnet werden, vereinzelt auch darüber. In höheren Lagen muss mit bis zu 10 Centimetern Neuschnee gerechnet werden.

Mit dem aufkommenden Schnee und den bereits leicht abtauenden Schnee hinter der Front muss mit Glätte auf Straßen und Wegen gerechnet werden! Es kann teilweise gefährlich glatt sein. Seid also bitte vorsichtig.

Die Front wird vorraussichtlich weitere Teile Deutschlands treffen. Sollte unsere aktuelle Warnung nicht mehr “up to date“ sein, melden wir uns rechtzeitig mit einer neuen Warnung zurück!

Euer Team von Unwetteralarm!

neu

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Christian Peters 322 Artikel
Redakteur bei unwetteralarm.com