In dieser Karte sehen Sie die vom Wettermodell vorhergesagten Schneehöhen in cm zum ausgewählten Termin.

Wie schon bei den Niederschlagssummen findet sich hier ein signifikanter Unterschied zwischen den niedrig ausgelösten Modellen und den hochaufgelösten Modellen. Wenn Sie die Schneehöhen in bergigem Gelände abschätzen wollen, sollten Sie hier ausschließlich die hochaufgelösten Modell heranziehen, da diese Täler und Berge viel besser in ihrer Modellorografie darstellen können. Aber auch bei Schneeschauerlagen durch den sogenannten Lake-Effect an Ost- und Nordsee können die hochaufgelösten Modelle diese Schauertraßen viel besser berechnen.

Die niedrig aufgelösten Modelle empfehlen sich daher durch ihren längeren Vorhersagehorizont für längerfristige Vorhersagen. Aber auch um einen mittleren Wert der Schneehöhe in flachlandigem Gelände zu erhalten.

COSMO-D2 Modell

ICON-EU Modell

Sie können auf die Wetterkarten klicken/tippen um den nächsten oder vorherigen Zeitpunkt anzuzeigen. Wenn Sie links klicken/tippen, gehen Sie einen Zeitschritt zurück, wenn Sie rechts klicken/tippen, gehen Sie einen Zeitschritt weiter vor.