Schwere Gewitter und heftiger Starkregen über Deutschland

Aktualisiert am : von Carmen Rommel

Aktuell haben sich neue Gewitter und heftiger Starkregen über mehreren Regionen von Deutschland gebildet. Dafür ist ein Tief über Südeuropa verantwortlich, das labile Luftmassen in den Süden und Südwesten schaufelt.

Die einen haben Starkregen und Gewitter und die anderen sitzen förmlich auf dem Trockenen, denn im Norden und Nordosten hält sich das Hoch Sven tapfer und sorgt für sonniges und trockenes Wetter. Es besteht akute Waldbrandgefahr

Im Osten, Süden, Südwesten und Regionen der Mitte kommt es erneut zu heftigem Starkregen und Gewitter

Somit ändert sich an der Gefahr von den vergangenen Tagen nichts, denn es ist erneut mit extremen Regenfällen, Hagel und lokalen Sturmböen zu rechnen. Es besteht lokal wieder Überflutungsgefahr, sowie die Gefahr von Erdrutschen.

Welche Bundesländer sind aktuell betroffen ?

Unsere Warntabelle gibt Ihnen eine aktuelle Übersicht über alle bestehenden Wettergefahren und Unwetterwarnungen. Derzeit sind Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg  betroffen. Im Tagesverlauf steigt die Unwettergefahr noch weiter an.

  • In 17 Landkreisen in Bayern besteht derzeit eine Wetterwarnung, davon 7 Unwetterwarnungen
  • In 2 Landkreisen in Sachsen besteht derzeit eine Wetterwarnung, davon 2 Unwetterwarnungen
  • In 8 Landkreisen in Baden Württemberg bestehen derzeit Wetterwarnungen, davon 2 Unwetterwarnungen
  • In 3 Landkreisen in Hessen bestehen derzeit Wetterwarnungen

Mit welchen Wettergefahren müssen zurzeit in den betroffenen Bundesländern rechnen ?

SCHWERES GEWITTER mit HEFTIGEM STARKREGEN und HAGEL

Von Süden ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie Gewitterböen und kleinkörnigen Hagel.

Wie verhalte ich mich bei einem Unwetter oder Gewitter ?

  • Meiden Sie ungeschützte Orte, an denen Sie von Hagel oder von vom Sturm mitgerissenen Gegenständen getroffen werden könnten.
  • Suchen Sie Schutz in einem Gebäude und meiden Sie bei starken Stürmen Hallen mit großen Deckenspannweiten.
  • Wenn noch ausreichend Zeit ist, sichern Sie draußen bewegliche Gegenstände wie Gartenmöbel, Fahrräder etc.
  • Bei Hagel legen Sie sich, wenn es nirgendwo Schutz gibt, mit dem Gesicht auf den Boden und schützen Sie Kopf und Nacken mit den Händen!
  • Suchen Sie bei Gewitter Schutz in einem Gebäude oder gehen Sie mit eng zusammen stehenden Füßen, möglichst in einer Mulde, auf den Fußballen in die Hocke.
  • Meiden Sie offenes Gelände, Berggipfel, Bäume, Türme, Masten, Antennen und lehnen Sie sich nicht an Zäune.
  • Halten Sie zu Überlandleitungen einen Mindestabstand von 50 Metern ein.
  • Vermeiden Sie alle Gegenstände mit Metallteilen wie Regenschirme und Fahrräder.

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3784 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel