Schwere Sturmböen drohen am Abend über Nordrhein Westfalen.

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Ein kleines Randtief welches sich über den Niederlanden entwickelt könnte nach aktuellem Stand der Wettermodelle am Abend teils schwere Sturmböen über NRW auslösen.

Zum Abend hin könnte sich über den Niederlanden ein kleines Randtief entwickeln, das an der niederländischen Küste Orkanböen bringen wird. Das Tief würde sich nach jetziger Berechnung am Abend als Schnellläufer  NRW, Rheinland-Pfalz und das nördlichen Baden-Württemberg  passieren. In dessen Einflussbereich sind teils schwere Sturmböen und kräftige Niederschläge möglich. In Lagen von ca. 400 bis 600 Meter würde der Niederschlag als Schnee fallen.

, Schwere Sturmböen drohen am Abend über Nordrhein Westfalen.

So rechnet das CosmoD2, derzeit die simulierte Warnstufe Wind über NRW. Gegen Abend wären dann kurzzeitig von Westen her teils schwere Sturmböen denkbar. Andere Modelle sehen das Randtief eher verhaltener. Schnellläufer sind immer schwer einzuschätzen, deshalb verfolgen Sie die weitere Warnlage für NRW.

Nach Durchzug des Randtiefs tritt Wetterberuhigung ein.

Mit Durchzug des kleinen Randtiefs kann es neben heftigen Windböen, ebenfalls kräftige Schauer geben. Auch kurze Graupelgewitter sind nicht ausgeschlossen. Hinter dem Randtief beruhigt sich die Wetterlage und der Regen zieht ab.

, Schwere Sturmböen drohen am Abend über Nordrhein Westfalen.
Über Christian Peters 351 Artikel
Redakteur bei unwetteralarm.com