Schwere Sturmböen mit Durchgang der Kaltfront am Donnerstag erwartet.

Am Donnerstag wird sich aller wahrscheinlichkeit eine Unwetterlage über Deutschland einstellen. Im Tagesverlauf wird durch ein Randtief über den Niederlanden eine dazugehörige Kaltfront ausgelöst die im dann einmal von Westen nach Osten wandert. Im Bereich dieser Front kann es zu schweren Sturmböen kommen.

Aber jetzt mal nach der Reihe, wir möchten in diesem Posting weniger auf die Gewitter und den Hagel eingehen, sondern viel mehr drauf was alles beim Durchzug der Kaltfront noch passieren kann. Dazu gehört eben auch der Wind der im direkten Vorfeld der Kaltfront orkanartige Böen erreichen kann.

Was ist eine Kaltfront ?

Eine Kaltfront ist eine Wettererscheinung im Zusammenhang mit einem Tiefdruckgebiet. Die Kaltluft bewegt sich hier in Richtung der Warmluft. Durch die Kaltfront ergibt sich im Normalfall eine Abkühlung in allen Höhen der Luftschichten. Man unterscheidet aber auch Fronten, bei denen es nur in höheren Luftschichten zur Abkühlung kommt. Man spricht hier von einer Höhenkaltfront.

Welche Gefahren birgt eine Kaltfront ?

Im Sommer bringen Kaltfronten oft markante Schauer und Gewitter, auch Schwere Unwetter und  Sturmböen können  an der Vorderseite der Front entstehen. Auf der Rückseite ist die Luft schon deutlich kühler, dabei kommt es oftmals zu schauerartigem verstärktem Regen.

Was erwartet uns am morgigen Donnerstag

Schauen wir uns mal den aktuellen Modelllauf vom CosmoD2 an. Wie man sehen kann sind im Vorfeld der Kaltfront zum Teil orkanartige Sturmböen simuliert.  Dabei kommt es zu Windsspitzen von 80 bis 110 km/h, Das ist im Sommer eine absolute Hausnummer, da die Bäume belaubt sind und somit schneller umfallen als im Winter. Dazu kommt die lange Dürre der letzten Wochen. Bäume ist oftmals schon recht trocken und stürzen somit auch schneller um.

Richtiges Verhalten bei Unwetter

Wenn Sie draußen unterwegs sind dann !

  • Meiden Sie ungeschützte Orte, an denen Sie von Hagel oder von vom Sturm mitgerissenen Gegenständen getroffen werden könnten.
  • Suchen Sie Schutz in einem Gebäude und meiden Sie bei starken Stürmen Hallen mit großen Deckenspannweiten.
  • Wenn noch ausreichend Zeit ist, sichern Sie draußen bewegliche Gegenstände wie Gartenmöbel, Fahrräder etc.
  • Bei Hagel legen Sie sich, wenn es nirgendwo Schutz gibt, mit dem Gesicht auf den Boden und schützen Sie Kopf und Nacken mit den Händen!

Wenn Sie zuhause sind

  • Schließen Sie bei Hagel und Wirbelstürmen die Fenster, Roll- oder Fensterläden und halten Sie sich von ungeschützten Öffnungen fern.
  • Suchen Sie einen innen liegenden Raum im Erdgeschoss auf. Meiden Sie jedoch Kellerräume, da diese sehr schnell von Wasser geflutet und zu lebensbedrohlichen Fallen werden können.
  • Meiden Sie Räume mit großer Deckenspannweite wie z. B. Hallen.
  • Nehmen Sie empfindliche Geräte vom Netz oder verwenden Sie einen Überspannungsschutz. Entsprechende Geräte gibt es im Handel.

Quelle BBK Bund

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel