Schwere Unwetter am Sonntag denkbar ++Update++

Liebe Leser, wir versuchen euch natürlich so gut wie möglich auf dem laufenden zu halten zur drohenden Unwetterlage am Sonntag den 10.08.14. Wir werden auch heute Abend noch einmal ein Update und eine Vorwarnung aktivieren.

Nach aktueller Kartenlage zieht das Sturmtief über die britischen Inseln nordostwärts. Seine Kaltfront wird Deutschland von Westen her am späten Nachmittag / früher Abend erfassen. Im Vorfeld wird schwülwarme ( im Osten und Süden lokal auch heisse ) Luft nach Deutschland geführt. Diese ist sehr instabil geschichtet. Mit einem Theta E Werte in 850 hPa von mehr als 50 Grad , einem gerechneten Cape von teilweise mehr als 1000 j/kg scheint doch recht viel Energie zu Verfügung zu stehen.

Unwettergefahr im Osten und Süden vor allem durch Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter innerhalb kürzester Zeit und auch durch größeren Hagel. Im Westen und Südwesten und später auch in den anderen Gebieten durch teils schwere Sturmböen um 100 km/h. Außerdem ab dem späten Nachmittag im Nordwesten auffrischender Wind, am Abend und in der Nacht zum Montag an der Nordsee mit Sturmböen, an der Schleswig-holsteinischen Nordseeküste auch schwere Sturmböen möglich.

Folgende Gefahren sind eventuell möglich :

Starkregen, Hagel eventuell Großhagel, Sturmböen bis hin zu schweren Sturmböen eventuell auch mehr. Eventuell könnte es bei ausreichender Scherung zu lokalen Tornados kommen.

Wir werden heute Abend  eine Vorwarnung aktivieren. Die Lage ist noch mit unsicherheiten behaftet, es ist lediglich eine Prognose auf mögliche Unwetter am Sonntag. Die Lage wird heute Abend konkretisiert .

 

Veröffentlicht am 09.08.2014 13:20 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3010 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel