Schwere Unwetter drohen über Spanien!

An der Mittelmeerküste von Spanien drohen am Mittwoch teils schwere Unwetter. Dabei sind extreme Regenfälle, großer Hagel und schwere Gewitter möglich.

Ein Tief mit seinem Zentrum über dem westlichen Mittelmeer, welches bis zum Freitag kaum verlagert sorgt vor allem im Süden von Spanien zu teils heftigen Unwettern. Dabei sind Regenmengen von über 200 Liter qm in kurzer Zeit möglich.

Neben Sturm und örtlichem Hagelschlag liegt die größte Gefahr bei extremen Regenfällen. Dabei können innerhalb weniger Stunden teilweise deutlich über 150 mm Regen fallen und zu massiven Überschwemmungen führen. Gefährdet sind etwa die Regionen von Valencia, die Küste runter weiter nach Süden über Alicante und Murcia bis nach Andalusien bis Almeria. Problematisch ist das entlang dieser Küste oft rasch ansteigende Hinterland, wo sich die Regenfälle noch verstärken können. Hier sind dann heftige Sturzfluten Richtung Küste möglich. Innerhalb kurzer Zeit können durch Gewitter meterhohe Sturzfluten Richtung Meer rauschen, wo es kurz zuvor noch trocken war. Oft werden die ausgetrockneten Flussbetten als Wanderweg oder sogar als Parkplatz in den Städten genutzt. Von diesen sollte man sich die nächsten Tage unbedingt fernhalten! (Fabian Ruhnau)

Sollten Sie in der oben genannten Gegend ihren Urlaub verbringen oder dort leben, achten Sie auf weitere Informationen des Wetterdienstes. Die Wetterlage ist sehr gefährlich! 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.