Schwerer Sturm am Sonntag über Österreich

Auch in Österreich ist am Sonntag erhöhte Vorsicht geboten, denn das Sturmtief Herwart zieht über das Land, damit verbunden sind schwere Sturmböen, in den Höhenlagen auch orkanartige Böen.

Clemens Grohs von kachelmannwetter.com schreibt folgendes über die bevorstehende Sturmlage über Österreich.

 Sturm Herwart bringt uns schwere Sturmböen am Sonntag, teils auch Orkanböen! Der Sonntag startet vor allem von Salzburg bis ins Nordburgenland vielerorts bereits sehr windig mit Sturmböen zwischen 75 und 90 km/h.

Aber auch sonst sind Böen zwischen 40 und 70 km/h möglich.

Auf den Bergen der Nord- und Zentralalpen wütet bereits schwerer Sturm mit Böen über 100 km/h. Im Laufe des Vormittags legt der Sturm weiter zu und im Norden & Osten sind häufig schwere Sturmböen zwischen 95 und 115 km/h zu erwarten. In exponierten Lagen kann es zu Orkanböen um 120 km/h kommen. Auf den Alpengipfeln gibt es Orkanböen zwischen 120 und 170 km/h!

Bei diesen Windgeschwindigkeiten kann es sowohl im Flachland als auch in den Bergen zu umstürzenden Bäumen und herabfallenden Ästen kommen. Achtung auf Straßen, Gehwegen und besonders Wälder sollte man meiden! Erst im Laufe des Nachmittags/Abends lässt der Sturm langsam nach.

Bleiben Sie für die Dauer des Sturms besser zuhause, wenn dies möglich ist. Vermeiden Sie Spaziergänge durch Wälder. Planen sie auf keinen Fall für die Dauer des Sturms Bergtouren.

Veröffentlicht am 28.10.2017 14:16 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3166 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel