Schwerer Sturm über Sachsen Anhalt erwartet -Unwetterwarnung-

Sturmtief erreicht am Donnerstag auch Sachsen Anhalt

Momentan liegen wir zwischen einem großen Tiefdruckkomplex über Skandinavien und einem Hochdruckgebiet über Frankreich. Am Donnerstagmorgen kann sich direkt über der Nordsee ein kleines Randtief bilden, das dann tagsüber im Eilzugstempo (Schnelläufer) mit seinem Kern über das Norddeutsche Tiefland zieht. Im Verlauf dann auch in Sachsen Anhalt ankommt.

Das HD-Modell zeigt momentan für Deutschland die höchsten Windgeschwindigkeiten – und zwar im Bereich 100 bis 130 km/h – vereinzelt auch mehr. Das Ganze würde auch ziemlich flächig auftreten, mit Beginn am Donnerstagmorgen an der Küste der Niederlande, dann über das Emsland und ganz Niedersachsen hinweg in Richtung Sachsen-Anhalt sowie Berlin-Brandenburg ziehen.

Vor allem im Bereich einer Kaltfront bzw. bei einzelnen Schauern und Gewittern ist verbreitet mit schweren Sturmböen bis 100 km/h , sowie auch mit einzelnen orkanartigen Böen um 110 km/h aus Südwest, später Nordwest zu rechnen.

 

Über Angelo D Alterio 2680 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.