Silvester Nacht wird teils nass und stürmisch über Deutschland

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu, der letzte Tag im Jahr wird teils nass und stürmisch. Deshalb beim Raktenstart besonders aufpassen.

Deutschland befindet sich derzeit im Bereich einer straffen  westlichen Höhenströmung, dabei wird ungewöhnlich warme Luftmassen zu uns geweht. Eine windige und vor allem regenreiche Periode erwartet uns in den nächsten Tagen.

In Verbindung mit Niederschlag und Tauwetter in den Höhenlagen, steigt die Hochwassergefahr in einigen Region stark an.

Der Wind wird im Nordosten und im Süden von Deutschland vorübergehend schwächer, frischt aber bereits am Vormittag im Nordwesten und Westen wieder auf, so dass dann dort steife Böen bis und in freien Lagen auch stürmische Böen , auf höheren Berggipfeln teils auch schwere Sturmböen ( zu erwarten sind. Auf dem Brocken sind orkanartige Böen zu erwarten.

Die der Neujahrsnacht können im Westen vereinzelt Gewitter auftreten

In der Nacht zum Montag sind mit Kaltfrontdurchgang und an nachfolgenden Schauern in der Westhälfte stürmische Böen bis 70 km/h zu erwarten. Im Bergland gibt es weiter Sturm mit schweren Sturmböen auf den Gipfeln.

 

Das Team von Unwetteralarm wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr !

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.