Spätsommerwetter mit Werten über 30 Grad, dank Hoch Corina

Der Spätsommer meldet sich  über weiten Teilen von Deutschland zurück. Bis zum Wochenende steigen die Temperaturen, vielerorts  über die 30 Grad-Marke an. Wettergefahren sind derzeit nicht in Sicht.

Aktuell liegt Mitteleuropa unter dem Einfluss von Hoch Corina mit seinem Zentrum über Polen. Eine stabile Hochdruckbrücke sorgt in den nächsten Tagen für beständiges Spätsommerwetter mit Werten um die 30, lokal auch über 30 Grad. Niederschläge sind nach jetzigem Stand, wenn überhaupt nur im äußersten Osten des Landes, am Samstag möglich. Meist bleibt es aber bei viel Sonnenschein und trockenem Wetter.

Die aktuelle Wetterlage für Hessen

Heute ganztägig heiter bis sonnig und niederschlagsfrei. Höchsttemperatur zwischen 24 und 28 Grad. Meist schwacher Wind aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefsttemperaturen zwischen 13 und 9 Grad, im Bergland bis 7 Grad.

Ebenfalls in Nordrhein Westfalen warnfreies und sonniges Wetter

Heute ganztägig heiter bis sonnig und niederschlagsfrei. Höchsttemperatur zwischen 24 und 28 Grad. Schwacher bis mäßiger aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag meist klar und niederschlagsfrei. Tiefsttemperaturen zwischen 13 und 9 Grad, im Bergland bis 6 Grad.

Niedersachsen und Bremen melden freundliches und trockenes Wetter am Donnerstag

Heute Vormittag Durchzug von Schleierwolken. Sonst sonnig sowie trocken. In Ostfriesland Tageshöchstwerte um 24, sonst um 27 Grad. Schwacher, an der Küste teils mäßiger, südlicher, später westlicher Wind. In der Nacht zum Freitag an der See einige Wolkenfelder, sonst klar bei Tiefstwerten von 7 bis 11, an der See 15 Grad. Schwachwindig.

In Bayern am Nachmittag geringes Gewitterrisiko, ansonsten ebenfalls sonnig und warm

Heute Vormittag in der Südhälfte wolkig, im Vorland Hochnebel. Nördlich der Donau viel Sonne. In den Alpen am Nachmittag und Abend geringe Schauer- und Gewitterneigung. Dort Höchstwerte von 21, am Untermain um 27 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordost bis Ost. In der Nacht zum Freitag südlich der Donau teilweise wolkig, sonst oftmals klar. Stellenweise Nebel. Frühwerte 14 bis 6 Grad.

In Baden und Württemberg größtenteils sonnig mit Werten bis 28 Grad

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf verbreitet sonnig, im Südosten in Quellbewölkung übergehender Hochnebel. Niederschlagsfrei. Maxima von 19 Grad im Bergland bis 28 Grad im Kraichgau und an der Tauber. Meist schwacher bis mäßiger, in Böen frischer Nordostwind. In der Nacht zum Freitag kaum Wolken und trocken. Zwischen Donau und Bodensee Ausbildung von Hochnebel. Minima 14 bis 8 Grad.

Spätsommerwetter in Rheinland Pfalz und dem Saarland

Heute ganztägig heiter bis sonnig und niederschlagsfrei. Höchsttemperatur zwischen 24 und 28 Grad. Meist schwacher Wind aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefsttemperaturen zwischen 13 und 9 Grad, im Bergland bis 6 Grad.

Mäßige Bewölkung in Schleswig Holstein, jedoch trocken

Heute Vormittag nahe Dänemark zeitweise stärkere Bewölkung, aber auch dort trocken. Sonst oftmals sonnig. Auf Sylt bis zu 21, in Holstein und Hamburg um 26 Grad. Schwacher, an der Nordsee teils mäßiger, von Süd auf Südwest bis West drehender Wind. In der Nacht zum Freitag vielfach klar, nahe Dänemark noch wolkig, aber trocken bei Tiefstwerten von 8 bis 12, an der See 15 bis 17 Grad. An der Westküste mäßiger, sonst schwacher Südwestwind.

In Thüringen am Donnerstag ebenfalls freundlich und warm. Temperaturmaxima 26 Grad

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf viel Sonnenschein und nur zeitweise Schleier- oder wenige Quellwolken. Trocken. Temperaturanstieg auf 26 bis 28, im Bergland auf 21 bis 26 Grad. Schwacher Wind aus Süd bis Südost. In der Nacht zum Freitag gering bewölkt oder klar und trocken. Abkühlung auf 13 bis 8 Grad. Schwachwindig.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.