+++Starkes Schneetreiben in Hessen und Nordrhein- Westfalen+++

Einer der Tiefdruckwirbel befindet dich im Moment über dem nordwestlichen Hessen und Nordrhein- Westfalen. Dort schneit es gerade echt heftig und muss mit Neuschneemengen zwischen 10-20cm gerechnet werden. Örtlich kommen durch starke Verwehungen auch mehr zusammen. Außerhalb des Wirbels sind im orange markiertem Berich Neuschneemengen zwischen 10-15cm keine Seltenheit. Das Tiefdrucksystem dreht sich weiterhin langsam ein und schiebt die Front weiter in Richtung Osten, wo später auch Schnee- oder  Schnee- Regenfälle zu erwarten sind. Dort wo es schneit muss natürlich mit Glätte durch Schneematsch gerechnet werden, Behinderungen im Straßenverkehr sind daher zu erwarten, auch im späteren Pendler- Verkehr ist viel Zeit einzuplanen.

Wir melden uns dann mit eventuellen Verkehrsbehinderungen auf Autobahnen, oder einem Update zurück. Euer Team von Unwetteralarm.

unw

0Shares
Über Udo Karow 1548 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten