+++Starkes Schneetreiben in Hessen und Nordrhein- Westfalen+++

Einer der Tiefdruckwirbel befindet dich im Moment über dem nordwestlichen Hessen und Nordrhein- Westfalen. Dort schneit es gerade echt heftig und muss mit Neuschneemengen zwischen 10-20cm gerechnet werden. Örtlich kommen durch starke Verwehungen auch mehr zusammen. Außerhalb des Wirbels sind im orange markiertem Berich Neuschneemengen zwischen 10-15cm keine Seltenheit. Das Tiefdrucksystem dreht sich weiterhin langsam ein und schiebt die Front weiter in Richtung Osten, wo später auch Schnee- oder  Schnee- Regenfälle zu erwarten sind. Dort wo es schneit muss natürlich mit Glätte durch Schneematsch gerechnet werden, Behinderungen im Straßenverkehr sind daher zu erwarten, auch im späteren Pendler- Verkehr ist viel Zeit einzuplanen.

Wir melden uns dann mit eventuellen Verkehrsbehinderungen auf Autobahnen, oder einem Update zurück. Euer Team von Unwetteralarm.

unw

Über Udo Karow 1430 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten