+++Sturm an den Küsten und glatte Straßen in der Mitte Deutschlands+++

Da es am gestrigen Sonntag in  Deutschland mancherorts geregnet hat, kommt es in Teilen Mecklenburg- Vorpommern, Schleswig- Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen- Anhalt, Sachsen, Thüringen, Hessen, Nordrhein- Westfalen, Rheinland- Pfalz und St. Wendel im Saarland zu #glatten_Witterungsverhältnissen. Vereinzelt besteht auch die Möglichkeit von Schneeregen, oder Schneefällen. Am späten Morgen sollte dann jedoch die Gefahr der möglichen Glätte deutschlandweit kein Thema mehr sein.
In Teilen Thüringen und Sachsen besteht auch die Gefahr dichteren #Nebel.
An der Küste und auf dem Brocken wehen dagegen  Sturmböen mit bis zu 80km/h, an den Küstenregionen dagegen nur bis zu 70km/h, was euch Nordlichtern unter uns jedoch geläufig ist 😉
Trotzdem müssen wir auf die Gefahren aufmerksam machen, denn auch bei 50-70km/h besteht die Gefahr von herabstürzendem Geäst und anderer  Gegenstände.
Der Wind frischt dann am Morgen weiter auf und wird auch an der #Ostseeküste und Mecklenburg- Vorpommern zu spüren sein.
Das war´s erstmal von unserer Seite, noch eine angenehme Nachtruhe und einen rutschfreien Start in die Woche.

Euer Team von Unwetteralarm.

unw

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Udo Karow 1358 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten