Sturm und lokal viel Regen ! Die Warnlage für den Freitag 21.12.2018

Warnung Sturm / Orkan Stufe “ ORANGE “ : Heute vor allem in den Hochlagen Sturmböen bis 80 km/h ! In Lagen oberhalb 800 Meter auch schwere Sturmböen um 100 km/h ( Stufe “ ROT “ ) !

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe “ ORANGE “ : Heute können vor allem in freien exponierten Lagen einzelne Sturmböen bis 80 km/h auftreten !

Vorwarnung Starkregen / Dauerregen Stufe “ ORANGE “ : Vor allem im Weststau der Mittelgebirge erhöhte Regenmengen von 20 bis 30 Liter möglich ! Im Bereich des Schwarzwaldes auch bis 60 Liter in 24 Stunden !

Ausgegeben am 21.12.2018 um 09:45 Uhr von Udo Karow

 

Die Wetterlage

Deutschland liegt heute in einer kräftigen Westströmung. In dieser Strömung zieht eine Welle unter Vertiefung zur Nordsee und verstärkt sich zu einem Randtief. Dabei nehmen die Druckgegensätze deutlich zu was sich beim Wind bemerkbar machen wird.

Mit dem Tief, wird über dem Warmsektor warme und feuchte Luft nach Deutschland geführt was zum einen im Westen für sehr milde Temperaturen sorgt aber auch für viele Wolken und Regen. Es wird wie angekündigt sehr windig zu gehen. Dabei vor allem in den Mittelgebirgen Gefahr schwerer Sturmböen eventuell auch orkanartig wie auf dem Brocken. In den Niederungen oftmals steifen bis stürmische Böen, teils Sturmböen möglich.

Ursache sind ein zentrales Tief südlich von Island und ein ausgedehntes Hoch über dem westlichen Mittelmeer und der iberischen Halbinsel. Die kräftigste Isobarendrängung liegt im Warmsektor des Tiefs. Da hier die Luftmasse stabiler geschichtet ist, sind die stärksten Böen in den Hochlagen zu erwarten, da der vertikale Impulstransport und die Durchmischung fehlt.

Synoptisch befindet sich das Sturmtief am linken Auszug des Jetstreams der zwischen dem Islandtief und dem Azorenhoch verläuft. Hier herrscht überwiegend positive Vorticity, die zur Hebung und somit zu Druckabfall führt.

Vor allem oberhalb der Kaltfront ist der jetstreak in 500 und 300 hPa zu finden. Ein Trog zeigt sich nicht und daher fehlt es an Krümmungsvorticity was dem ganzen noch zusätzliche relative Vorticity geben würde. Dieses hätte die Wetterwirksamkeit des Tiefs nochmals verstärken können. Aufgrund fehlender signifikanter Parameter ist eine überregionale schwere Sturmlage eher unwahrschienlich und eher auf die Hochlagen beschränkt. In den tiefen Lagen ist es ein normaler winterlicher Sturm mit einzelnen Sturmböen.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1603 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten