Sturm und viel Niederschlag ab dem Wochenende möglich

Lage

Nach dem aktuellen Stand der Wettermodelle droht ab dem Wochenende stürmisches und nasses Wetter. Zwischen einem kräftigen Islandtief und einem kräftigen Azorenhoch bildet sich für Mitteleuropa eine klassische Westwetterlage aus. Dabei kommt es zu einem deutlich erhöhten Druckgradienten der sich im Jet bemerkbar macht der in etwa 10 km Höhe verläuft. Unter diesem Jet bilden sich an der Frontalzone immer wieder Randtiefs die von West nach Ost über West- und Mitteleuropa hinweg ziehen. Diese Tiefs bringen immer wieder auch Starkwindfelder mit sich.

Aussichten und Wetterverlauf

Bereits Samstag kann es schon recht windig werden mit Sturmböen an der Küste und im Bergland. Am Sonntag drohen vor allem im Westen, Nordwesten und Norden Sturmböen bis ins Tiefland. In den Mittelgebirgen auch schwere Sturmböen und vor allem an der Nordsee und oberhalb 1000 Meter Orkanböen Stärke 12 Beaufort. Im Verlauf der neuen Woche kann es beinahe täglich zu neuen Sturmfeldern kommen. Vor allem in den Mittelgebrigen und den Küstengebieten können Sturmböen auftreten. Teilweise auch schwere Sturmböen. Des weiteren kommt es vor allem in Staulagen der Mittelgebirge zu erhöhten Niederschlagsmengen und in den Bergen zu Schneefällen. Bisher sieht es quasi ab dem Wochenende nach einer signifikanten Wetterlage aus.

Die Modelle sehen die Wetterlage im Vergleich recht ähnlich allerdings ist es für genaue Details einfach noch zu früh.

sturm droht

Über Angelo D Alterio 2680 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.