++Sturmböen Graupelgewitter-Gewitter am Montag+++

Der Montag macht seinem Namen alle Ehre heute,wie wir schon in unseren Vorwarnungen angekündigt haben greift ein neues Frontensystem auf Deutschland über. Diese bringt uns neben deutlich kälter Luft auch viel Wind Graupelschauer auch vereinzelt Gewitter mit Starkregen sind möglich. Heute Morgen nimmt der Wind im Nordwesten deutlich zu. Dabei gibt es im Nordwesten und später in der Mitte verbreitet starke bis stürmische Böen mit Geschwindigkeiten bis 90 kmh. Auf den Bergen (Brocken,Erzgebirge ) sind auch Sturmböen oder orkanartige Böen (Bft. 10 bis 100 kmh) möglich.In Verbindung mit kräftigeren Schauern und Gewittern sind dann auch im Binnenland bzw. in den Niederungen Sturmböen, vereinzelt schwere Sturmböen (Bft. 9 bis 10, 80 bis 100 km/h) möglich. Es können sich den ganzen Tag örtlich Gewitter bilden.Betroffen davon sind bis zum Vormittag vor allem das westliche und südliche Niedersachsen, das Münsterland, Ostwestfalen, Nordhessen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Brandenburg. Im laufe des Tages gibt es auch in der Mitte von Deutschland Hessen und Thüringen vereinzelt Graupelgewitter oder Starkregen. An so einem Tag wie heute, einfach zuhause bleiben, heißen Tee machen und aus dem Fenster schauen. Aber wer kann das schon ? 🙂

Wir halten  euch heute natürlich wie gewohnt den ganzen Tag auf dem laufenden. Euer Team von Unwetteralarm Deutschland.



Über Angelo D Alterio 2841 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz