Sturmböen und regional Dauerregen am Donnerstag

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Das Sturmtief Mirja liegt am Donnerstag mit seinem Zentrum zwischen Island und Südnorwegen, es bestimmt das Wetter in Nord- und Mitteleuropa. Die zugehörigen Tiefausläufer erstrecken sich von Skandinavien und dem Baltikum über Mittel- und Westeuropa auf den Atlantik hinaus.

Mit südwestlicher Strömung gelangt dabei sehr milde Atlantikluft zu uns, in der in vielen Regionen zweistellige Werte erreicht werden. Der Südwestwind frischt zeitweise stark auf und gebietsweise sind bis in tiefe Lagen Sturmböen möglich. Erst am Freitag weht nach Durchzug einer Kaltfront nicht mehr ganz so milde Luft heran.

Am heutigen Donnerstag werden weitere Regenfälle erwartet.

In einigen Staulagen NRWs dauert die Dauerregensituation an, ganz allgemein ist in Weststaulagen, speziell des Bayerischen Waldes, mit lang anhaltenden Regenfällen zu rechnen.

Im Küstenbereich gibt es auch mal längere trockene Phasen, später kommt dort Schauerbewölkung auf, in der auch mal ein kurzes Gewitter eingelagert sein kann.

Der Wind aus Südwest frischt an der Nordsee und im Südwesten wieder auf.

Im Küstenumfeld sowie in tieferen Lagen des Südwestens sind steife Böen um 55 km/h  wahrscheinlich, in höheren Lagen und in Nordfriesland ist mit stürmischen Böen oder Sturmböen 65km/h bis 85 km/h zu rechnen. Auf exponierten Bergen kann es schwere Sturmböen bis 100 km/h oder orkanartige Böen bis 115 km/h geben.

In der Nacht zum Freitag ist es vom Bodensee bis zum Bayerischen Wald und am Alpenrand trocken und teils klar. Ansonsten überwiegen die Wolken und verbreitet fällt Regen, der teils auch kräftig sein kann.

Die Nacht ist verbreitet sehr mild mit Tiefstwerten zwischen 10 und 6 Grad, am Alpenrand bis 2 Grad. Der Südwestwind weht mäßig bis frisch mit teils stürmischen Böen, örtlich auch mit Sturmböen. Am Alpenrand weht meist nur schwacher Wind.

Aktuelle Wetterwarnungen für Deutschland (Stand 17-11-16 6:30)

 sturmgefahrkleinWIND/STURM: In einigen höheren Berglagen Sturmböen.

 

dauerregenkleinDAUERREGEN: In Staulagen von Nordrhein Westfalen bis Freitagvormittag 50 mm Regen in 48h.

wettergerfahren-am-donnerstag-17-11-16

Über Angelo D Alterio 3677 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel