Sturmtief Gebhard bringt teils ergiebigen Regen nach Deutschland

Am heutigen Donnerstag bringt das Sturmtief Gebhard teils ergiebigen Regen, im Südwesten erneut Sturmböen wahrscheinlich.

Heute erreichen uns die Ausläufer eines Tiefs und dessen Frontensystem welches mit seinem Zentrum über Norwegen liegt. Dabei erstreckt sich ein umfangreiches Regengebiet über Deutschland. Warnungen vor Dauerregen werden von Nöten sein. Am Donnerstagmorgen muss zunächst mit weiteren kräftigen Schauern und oder Graupelschauer gerechnet werden. Im Verlauf zieht von Westen her, ein großes Regengebiet auf,welches sich über fast ganz Deutschland ersteckt. Im Südwesten, vor allem im Schwarzwald weiterhin teils kräftige Böen.

Das Wetter für heute Donnerstag im Detail

Zunächst Schauer oder schauerartiger Regen, im Bergland leichter bis mäßiger Schneefall. Im Laufe des Vormittags von Westen her verbreitet Regen, am Nachmittag intensivierend und nach Osten ausweitend. Anstieg der Schneefallgrenze auf 800 bis 1300 Meter. Besonders im Schwarzwald länger anhaltender Regen.  Tagsüber im Westen, Süden, in der Mitte sowie an der Nordsee teils stürmische Böen, vereinzelt Sturmböen aus Südwest bis West. Im hohen Bergland besteht weiterhin die Gefahr von schweren Sturmböen bzw. orkanartigen Böen.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.