Sturmtief Mortimer sorgt für Sturm und Regen über Deutschland!

Derzeit geben sich die Tiefdruckgebiete die Klinke in die Hand. Aktuell beschäftigt uns das Tief  Lysander, welches mit seiner Kaltfront diagonal über Deutschland zieht. Am Wochenende sorgt das Tief Mortimer für teils schwere Sturmböen in der Republik.

In der Nacht zum Montag erreicht Deutschland ein neues Tiefdruckgebiet mit dem Namen Mortimer welches Mit seinem Zentrum über Dänemark zieht. An der Südseite dies Tief werden Sturmböen, teils schwere Sturmböen erwartet. Nach den neusten Berechnungen der Wettermodelle wird vor allem die Landesmitte betroffen sein.  Die Windgeschwindigkeiten erreichen dabei 80 bis 90 kmh.  Hört sich zunächst nicht wirklich nach einem großen Drama an. Jedoch sind die Bäume noch üppig belaubt, deshalb besteht die Gefahr von Astbruch oder im schlimmsten Falle  entwurzeltete Bäume.  Am Montagvormittag kommt es auf der Rückseite des Sturmtiefs vor allem im Osten des Landes erneut zu teils kräftigen Böen.

Schon in der Nacht zum Montag wird es von Westen her stürmisch. Im Schwarzwald sind durchaus orkanartige Böen denkbar. Am frühen Morgen des Montags verlagert sich das Windfeld weiter in Richtung Osten. 

Fazit: Am Sonntag muss vor allem im Vorfeld des Sturmtiefs mit teils ergiebigen Regenfällen im Norden des Landes gerechnet werden. In der Nacht zum Montag dann in der Landesmitte deutliche Windzunahme. Aktuelle Rechnungen der Modelle zwischen 80 und 90 kmh. Exponiert auch 100 Kmh nicht ausgeschlossen. Da viele Bäume noch stark belaubt, besteht die Gefahr von Astbruch oder umstürzende Bäume. Deshalb, vermeiden Sie während des Sturms, Spaziergänge in der Nähe von Bäumen. Schon kleine Äste können erhebliche Schäden an ihrem Kopf anrichten. Verfolgen Sie weitere Aktualisierungen auf unwetterlarm.com

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.