Sturmtief STINA sorgt für viel Regen und Sturm

Heute vor allem in den Staulagen der Westlichen und Südwestlichen Mittelgebirge ergiebiger Regen, dabei verbreitet stürmisch, im Bergland auch schwere Sturmböen

Heute beschäftigt uns ein kleines Randtief mit dem Namen Stina, welches vom Atlantik über die Nordsee nach Polen zieht. Dabei verstärken sich die Druckgegensätze zwischen diesem Tief und einem Hoch. Infolgedessen wird es zunehmend stürmisch und sehr mild. In den Staulagen der Mittelgebirge muss teils mit ergiebigem Regen gerechnet werden.

Warnung vor Dauerregen und Tauwetter

Aktuell von Westen einsetzender Dauerregen. Dabei bis Samstagmittag in den Weststaulagen einiger Mittelgebirge Niederschlagsmengen zwischen 30 und 50 l/qm, im Schwarzwald und im Allgäu in Weststaulagen auch vereinzelt bis 70 l/qm.Außerdem im Allgäu unterhalb von 1500 Metern rasches Abschmelzen der Schneedecke (Tauwetter). (DWD Offenbach)

Warnung vor Sturm/Wind

Zunächst nur im höheren Bergland Sturmböen , auf dem Feldberg und Brocken schwere Sturmböen . Tagsüber mit Ausnahme der küstennahen Gebiete auch im Flachland verbreitet zunehmender Wind mit steifen bis stürmischen Böen zwischen 55 und 70 km/h aus Südwest bis West, in den Kammlagen der Mittelgebirge Böen über 100 km/h bis Orkanstärke . In der Nacht zum Samstag von Westen nur zögernd etwas abnehmend. (DWD Offenbach)

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.