Sturmtief Wilfried ist rasch nach Osten abgezogen

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Nachdem Sturmtief Wilfried Deutschland verlassen hat, beruhigt sich das Wetter am heutigen Freitag.  Am kommenden Samstag müssen wir an den Alpen mit Föhnsturm rechnen.

Heute früh schwächt sich der Wind weiter ab. Lediglich in Kamm- und Gipfellagen kommt es noch zu Böen der Stärke Bft 8 bis 9. Ansonsten lockern die Wolken vor allem in der Mitte und im Süden stärker auf.

Dort geht die Temperatur vielerorts in den leichten Frostbereich zurück. Auch im Westen, wo hohe und mittelhohe Bewölkung aufzieht, kann die Temperatur gebietsweise bis in den Frostbereich absinken.

Dort, wo die Fahrbahnen vom Tage nicht abgetrocknet sind, besteht die Gefahr gefrierender Nässe. Zudem kann sich stellenweise Nebel bilden.

Im Tagesverlauf stellt sich in und an den Alpen allmählich eine Föhnlage ein. Dabei muss auf den Bergen mit Sturmböen , später auf den höchsten Gipfeln mit schweren Sturmböen um Süd gerechnet werden. In föhnanfälligen Tälern sind steife bis stürmische Böen möglich.

Am Samstag beginnt der Tag freundlich, bevor sich von Westen dichte Wolken nähern und am Abend westlich des Rheins Regen einsetzt. Mit Temperaturmaxima zwischen 12 und 17, am Alpenrand bei Föhn bis 20 Grad wird es sehr mild. Ganz im Norden ist es etwas kühler mit 9 bis 12 Grad.

Der Wind weht meist mäßig aus südlichen Richtungen und frischt im südwestlichen Bergland später auf. In den Alpen verstärkt sich der Föhnsturm, kann bis in die Täler durchbrechen und erreicht in exponierten Lagen orkanartige Böen.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3735 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel