Sturmwarnung ! Dienstag im Norden Sturmböen, teils schwere Sturmböen sowie Gewitter möglich !

Aktualisiert am : von Udo Karow

, Sturmwarnung ! Dienstag im Norden Sturmböen, teils schwere Sturmböen sowie Gewitter möglich !

Warnung vor Sturm / Orkan Stufe ” ROT ” : An Nord- und Ostsee sowie den vorgelagerten Inseln wie auch auf dem Brocken Gefahr schwerer Sturmböen bis 100 km/h !

Warnung Sturm / Orkan Stufe ” ORANGE ” : Es können in den östlichen Mittelgebirgen wie auch verbreitet im norddeutschen Tiefland Sturmböen bis 85 km/h auftreten !

Warnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ORANGE ” : Vor allem im Nordosten werden ab den Mittagstunden Gewitter gerechnet die durchaus Sturmböen, teils auch schwere Sturmböen bringen können !

 

Wetterlage

, Sturmwarnung ! Dienstag im Norden Sturmböen, teils schwere Sturmböen sowie Gewitter möglich !

Aktuell zieht eine schwache Kaltfront über die Mitte Deutschlands südwärts. Sie trennt Warmluft im Süden von kühler Luft im Norden. Am Dienstag liegt vor allem Norddeutschland sowie die Nord- und Ostsee zwischen einem kräftigen Tiefdrucksystem über Skandinavien sowie einem kräftigen Hoch über Irland in einer kräftigen Nordwestströmung. Wie die Windpfeile zeigen, ist vor allem die Höhenströmung stark ausgeprägt in der Jetstreak des Mid Level Jet in knapp 5.5 km Höhe verläuft über die deutsche Bucht südostwärts mit Geschwindigkeiten von über 100 Knoten. Im Bereich der planetarischen Grenzschicht in 850 hPa ( ca. 1.5 km Höhe ) sind Windgeschwindigkeiten von 40 bis 50 Knoten ( Stärke 8 bis 10 ) zu erwarten. Durch konvektive Ereignisse ( Schauer / Gewitter ) aber auch eine deutliche Durchmischung kann es mittels einem vertikalen Impulstransport Sturmböen bis schwere Sturmböen auftreten. Durch niedrige Energiewerte und eine starke vertikale Windscherung kann die Gewitterbildung unterdrückt werden, da die starke Höhenströmung die Aufwinde zerreißen kann. Teilweise werden Scherungswerte von bis zu 40 m/s bei möglichen Capewerten von 100 bis 300 j/kg. Glaubt man dem Globalmodell GFS, so sind konvektive Böen bis 60 Knoten ( Stärke 11 orkanartig ) auftreten. Im Modellvergleich steht  das Modell aber ziemlich alleine mit seiner offensiven Variante. Jedoch rechnen die Modelle in Schauer- und Gewitternähe Böen von bis zu 100 km/h.

Über Udo Karow 1710 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei