Sturmwarnung für den kommenden Rosenmontag !

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

warnlageupdate07022016

Warnlage für Rosenmontag 08.02.2016 ausgegeben am 07.02.2016 um 19:15 Uhr von Udo Karow, Vorhersagredaktion

gültig vom 08.06.2016 00:00 Uhr bis 09.02.2016 10:00 Uhr

 

Wetterlage : Im Laufe der kommenden Nacht trifft die Warmfront eines Sturmtiefs das von den britischen Inseln zur Nordsee zieht auf Deutschland. Dabei kommt es zu Regenfällen und der Wind nimmt spürbar zu. Am Rosenmontag erreicht uns bereits am Vormittag die Kaltfront. Aufgrund einer hochreichenden vertikalen Windscherung ist eine organisierte Schauer- und Gewitterlinie möglich. Hinter der Kaltfront fließt Höhenkaltluft ein und die Luftmasse wird destabilisiert. Schauer und Gewitter sind die Folge.

Warnsituation : Bereits in der Nacht besonders in höheren Lagen erste Sturmböen um 80 km/h möglich. Montag dann starke bis stürmische Böen, im Westen und Nordwesten auch Sturmböen bis in die Niederungen möglich. Bei Kaltfrontdurchgang und in Schauer- und Gewitternähe sind schwere Sturmböen um 100 km/h möglich.  Im Stau der westlichen Mittelgebirge ist kräftiger Regen möglich mit Mengen von 15 bis 20 Liter in 12 Stunden. In den Hochlagen oberhalb 500 Meter drohen schwere Sturmböen, teils auch orkanartige Böen. Auf dem Brocken Orkanböen. Wie erwähnt sind in der einfließenden Kaltluft Gewitter möglich die mit Graupel einhergehen können. In den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz sind Sturmböen von 70 bis 80 km/h wahrscheinlich. In den Hochlagen oberhalb 500 Meter auch schwerer Sturm.

Modellvergleich : Die Modelle sehen das Szenario grob ähnlich. Es gibt aber klare Unsicherheiten bei der Intensität des Sturms.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten