Sturmwarnung für die Küsten sowie dem Hochharz ! Vorabinformation Unwetter Sonntag 29.10.2017

Aktualisiert am :

Akutwarnung Sturm / Orkan Stufe ROT : Auf dem Brocken orkanartige Böen möglich !

Akutwarnung Sturm / Orkan Stufe ORANGE : Sturmböen entlang beider Küsten !

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe VIOLETT : Küsten, sowie Hochlagen oberhalb 500 Meter Orkanböen möglich !

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe ROT : verbreitet schwere Sturmböen, teils orkanartige Schauerböen möglich !

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe ORANGE : verbreitet Sturmböen möglich !

Ausgegeben am 27.10.2017 um 23:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersagebüro

 

Die Wetterlage :

Deutschland gerät mehr und mehr unter den Einfluss eines Tiefs über Skandinavien und dem Baltikum. Dabei zieht im Laufe des Samstags eine Kaltfront aus Nordwesten herein. Zwischen dem Tief und einem Hoch südlich der britischen Inseln, baut sich ein kräftiger Druckunterschied auf. Dieser Druckunterschied wird sich in Deutschland durch den Wind bemerkbar machen. Vor allem in Richtung Norden, Nordosten und Osten ist mit einer deutlichen Windzunahme zu rechnen.

Am Sonntag zieht ein weiteres Randtief auf, dessen Kaltfront auf Deutschland übergreift. Die Strömung dreht noch etwas auf Nord und der Wind nimmt nochmals deutlich zu. Im Südwesten und Westen ist der Wind aufgrund des Hochdruckgebietes nicht ganz so heftig wie in den anderen Gebieten. Zudem können im Norden und Nordosten, sowie dem Osten, unter Höhenkaltluft kräftige Schauer und einzelne Gewitter entstehen. Hierbei kann durch den vertikalen Impulstransport der starke Höhenwind herabgemischt werden, was auch bei der Kaltfront möglich ist.

Warnhinweise :

Am Samstag treten an der Küste und auf den Inseln, sowie in Bergen oberhalb 800 Metern,  Sturmböen, teils auch schwere Sturmböen, bis 100 km/h auf. Auf dem Brocken sind unter Umständen auch orkanartige Böen möglich. In den Niederungen sind besonders im Norden, Nordosten und Osten steife bis stürmische Böen der Stärken 7 bis 8 Beaufort möglich. Vereinzelt kann eine Sturmböe nicht ausgeschlossen werden.

Am Sonntag treten dann besonders im Norden, Nordosten und Osten Sturmböen bis schwere Sturmböen auf. An Nord- und Ostseeküste sind orkanartige Böen, eventuell auch Orkanböen möglich. Das gleiche gilt auch für die Mittelgebirge, Harz und Erzgebirge, sowie den bayerischen Wald. Verbreitet sind Sturmböen um 80 km/h möglich. In höheren Lagen zwischen 300 bis 500 Metern,  sind schwere Sturmböen bis 100 km/h möglich. Im Bereich der Kaltfront und in Schauern, sowie einzelnen Gewittern, sind stärkere Böen möglich.

Ruhiger wird es dagegen westlich des Rheins. Hier sind starke bis steife Böen möglich, mit den Stärken 6 bis 7 vereinzelt 8 Beaufort.

Vorabinformation Unwetter :

Achtung ! Besonders über der Osthälfte, sowie im Norden und Nordosten, können am Sonntag orkanartige Böen auftreten. Teilweise sind auch Orkanböen möglich. Die stärksten Böen können an der Kaltfront und im Bereich von Schauern und Gewittern auftreten! Windgeschwindigkeiten von über 118 km/h ( Stärke 12 Beaufort ) sind nicht auszuschließen!

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten