Sturmwarnung im Nordwesten von Deutschland, im Südosten Gewitter

Am Samstag steht das Wetter im Zeichen von Sturmtief YAP, dabei sind vor allem im Nordwesten des Landes Sturmböen zu erwarten. Auf den Nordseeinseln vereinzelt schwere Sturmböen. Im Südosten von Bayern, im Tagesverlauf noch vereinzelt Gewitter.

Deutschland befindet sich heute im Einflussbereich des Sturmtiefs YAP, welches mit seinem Zentrum über Schottland liegt. Vor allem an der Küste der Nordsee sind im Tagesverlauf Sturmböen möglich. Auf den Hochseeinseln auch schwere Sturmböen. Die Kaltfront, welche gestern für örtliche Unwetter im Westen gesorgt hat, erreicht heute das Alpenvorland und den Südosten des Landes, dabei wird die letzte. schwülwarme Luft aus der Republik vertrieben.

Stürmisches Wetter im Nordosten

Ein Starkwindfeld sorgt heute vor allem im Nordwesten für Sturmböen, welche meist mit Geschwindigkeiten um die 80 km/h einhergehen. Exponiert durchaus 90 km/h möglich (Schwere Sturmböen)  Im Binnenland von Niedersachsen und Schleswig Holstein, treten heute meist stürmische Böen um die 65 km/h auf.  Weiter ins Landesinnere ebenfalls Wind, bzw. starke Böen um die 55 -65 kmh.

Im Süden und Südwesten vereinzelt Schauer und Gewitter

Im Süden des Landes anfangs noch einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen bis 20 mm in kurzer Zeit und starken bis stürmischen Böen. Örtlich auch Starkregen ohne Gewitter. Mittags und nachmittags nachlassende Aktivität.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.