Wetter und Klima - Deutscher Wetterdienst

WARNLAGEBERICHT für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 26.05.2019, 16:23 Uhr Im Norden anfangs noch windig. An den Alpen nur sehr geringe Gewitterneigung. Im Laufe des Montags im äußersten Südosten einsetzender, teils ergiebiger Dauerregen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Während im Süden zunächst noch Zwischenhocheinfluss das Wetter bestimmt, werden der Norden, später auch Westdeutschland zunehmend von Tiefausläufern beeinflusst. Im Laufe des Montags gelangen der äußerste Süden und Südosten mehr und mehr in den Aktionsradius eines Tiefs südlich der Alpen. GEWITTER: Bis heute Abend an den Alpen eine sehr geringe Gewitterneigung. WIND: Im äußersten Norden Böen bis 60 km/h (7 Bft) aus Südwest, Tendenz im Laufe der Nacht vorübergehend nachlassend. Auf dem Brocken bis Montag Sturmböen um 75 km/h (8-9 Bft). Am Montag im äußersten Norden vorübergehend noch mal auflebender West- bis Südwestwind mit einzelnen steifen Böen um 55 km/h (7 Bft). DAUERREGEN: Am Montagnachmittag und -abend von Niederbayern bis an die Alpen einsetzender Dauerregen, bis in die Nacht zu Donnerstag anhaltend. Dabei verbreitet 50 bis 70 l/qm Regen, in einigen Staulagen der Alpen sogar 100 bis 120 l/qm (Unwetter).

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 26.05.2019, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Let's block ads! (Why?)

Author:
Posted:
Sturmwarnung Orkanwarnung Deutschland

Windspitzen 10 min

Windspitzen

Windspitzen 10 min

Windspitzen

Windspitzen 10 min

Windspitzen

Windspitzen 10 min

Windspitzen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen

Windböen

5

Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen
Keine Warnungen

Sturmböen

1


Windböen

3

Keine Warnungen
Legende:
  • WETTERHINWEIS
  • MARKANTES WETTER
  • UNWETTER
  • EXTREMES UNWETTER

Die Zahlen zeigen die Anzahl der betroffenen Landkreise und kreisfreien Städte für die jeweilige Wettersituation in dem Bundesland.

Datenquelle:Deutscher Wetterdienst

Windböen Cosmo Modell

Warnstufe Wind Cosmo Modell

Windböen Icon Modell

Warnstufe Wind Icon Modell