Alles wichtige zum Thema Sturmwarnung
Sturmwarnung und Orkanwarnung werden sowohl an Meeresküsten als auch an größeren Binnengewässern von den meteorologischen bzw. Wetterdiensten erstellt und gemeinsam mit Behörden über den See- und Küstenfunk bzw. dem allgemeinen Rundfunk oder über das Internet.verbreitet.

Man unterscheidet zwischen Sturmwarnung, mit bevorstehenden Winden größer 8 Bft (Sturm, größer 62 km/h), und Starkwindwarnung, mit bevorstehenden Winden größer 6 Beaufort (Starkwind, größer 39 km/h).In einigen Regionen unterscheidet man hingegen zwischen Sturm-Vorwarnung, bei der in absehbarer Zeit sturmartige Winde auftreten können, und Sturmwarnung, mit unmittelbarer bevorstehendem sturmartigen Wind. Wir von Unwetteralarm.com, informieren Sie hier auf unserer Sturmwarnseite bei akut drohenden Sturmlagen über Deutschland.

Sturmprognose Modellkarte
Aktuelle Sturmwarnungen für Deutschland
Sturmwarnung Orkanwarnung für Deutschland
Windstärke 0– Keine Luftbewegung. Rauch steigt senkrecht empor. Windstärke 1 Windrichtung nur an ziehendem Rauch erkennbar. Windstärke 2 Wind im Gesicht fühlbar. Windstärke 3 Blätter werden bewegt, leichte Wimpel gestreckt. Windstärke 4 Wind hebt Staub und Papier, kleine Zweige werden bewegt, schwere Wimpel gestreckt. Windstärke 5 Größere Zweige werden bewegt; Wind im Gesicht schon unangenehm. Windstärke 6 Äste werden bewegt, Wind pfeift in Drahtleitungen. Windstärke 7  Kleinere Bäume werden bewegt, spürbare Hemmung beim Gehen gegen den Wind. Windstärke 8 Große Bäume werden bewegt, Zweige abgebrochen; das Gehen erheblich erschwert. Windstärke 9 Leichtere Gegenstände werden aus ihrer Lage gebracht; Schäden an Dächern. Windstärke 10 Bäume werden entwurzelt, Häuser beschädigt. Windstärke 11 Schwere Sturmschäden. Windstärke 12 Hurricane Verwüstungen.