Tagesverlauf bilden sich in der Südhälfte erneut kräftige Gewitter

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Wetterwarnungen am Montag den 06-06-16Im Bereich schwacher Luftdruckgegensätze bestimmen feuchte Luftmassen das Wettergeschehen im Süden, Westen und in der Mitte Deutschlands, während sich nach Norden und Osten ein Hoch über der Ostsee durchsetzen kann.Der Montag startet häufig freundlich mit Sonnenschein. An der Nordsee ist es gebietsweise neblig; bewölkt ist es zudem im Alpenvorland und den Alpen, zwischen Lausitz und Erzgebirge sowie allgemein nach Nordwesten hin. Hohes Gewitterrisiko besteht ab den Mittagsstunden im Umfeld der Nordsee und aller Mittelgebirge sowie allgemein im Westen und auch im Süden. Die Gewitter haben örtlich Unwetterpotenzial mit bis zu 50 Liter Regen in einer Stunde und/oder Hagel mit bis zu 3 cm Durchmesser! Vereinzelt sind Tornados möglich! Im Nordosten sollte es im Allgemeinen trocken und auch recht sonnig bleiben. Die Höchstwerte liegen bei 22 bis 28, örtlich 29 Grad; an der Küste um 20.In der kommenden Nacht klingen die Gewitter langsam ab und es klart häufig auf. Gebietsweise bildet sich Nebel. Am Dienstag beschränkt sich das Gewitterrisiko wieder auf den Westen und Süden, ansonsten ist es sehr sonnig bei maximal 22 bis 27 im Westen örtlich 30 Grad.

Über Angelo D Alterio 3673 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel