Tagsüber im Süden erneut kräftige Gewitter mit Unwetterpotential.

Wettergefahren am MittwochEin Tief ist weit draußen auf dem Atlantik, ein schwaches Hoch bewegt sich von der Ostsee nach Osteuropa. Vor allem die Westhälfte und der Süden befinden sich noch in schwülwarmer Luft. Im Osten liegt etwas kühlere und nicht so energiereiche Luft.Tagsüber breiten sich die teils gewittrigen Regenfälle über dem Süden nach Osten aus. Auch ansonsten bilden sich südlich einer Linie Eifel- Berlin wieder teils kräftige Schauer und Gewitter mit lokalem Unwetterpotential durch heftigen Starkregen und Hagel. Bevorzugt im Südwesten (Saarland, Südpfalz, Baden-Württemberg und das westliche Bayern) können ab den Mittagsstunden bzgl. Starkregens auch extreme Unwetter (mehr als 40 mm in kurzer Zeit) auftreten. Gebietsweise kann es dort auch längere Zeit sehr stark regnen.Innerhalb der Gewitter sind außerdem vor allem über der Mitte und nach Osten hin Sturmböen möglich.Am Donnerstag außer im Westen häufig bewölkt mit ein wenig Regen, zudem Richtung Alpen trüb und regnerisch. Nachmittags mehr Auflockerungen und weniger Alpenregen, dafür dort und im östlichen Mitteldeutschland einzelne Gewitter. Etwas kühler mit 16 bis 22, örtlich am Oberrhein bis 24 Grad.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.