Teils heftige Gewitter mit Hagel aktiv – Neue Gewitter aus Frankreich

Aktualisiert am : von Carmen Rommel

Die ersten teils heftigen Gewitter sind nun schon seit den Morgenstunden aktiv. Aktuell eine sehr heftige Gewitterzelle über dem Süden von Niedersachsen.

Vorerst wird es auch nicht ruhiger, sondern alles intensiver. Die Gewitter entwickeln sich nun im Laufe des Nachmittags zu teilweise heftigen Unwettern. Diese treten aber nur örtlich auf. Nicht jeder wird davon betroffen sein!

Dort, wo heute ein Gewitter niedergeht, muss jedoch mit teils heftigem Starkregen gerechnet werden. Straßen und Keller können unter Wasser stehen. Auch Hagel spielt heute eine weitere Rolle. Dieser kann lokal Korngrößen von 2-4 cm haben. Dementsprechend muss mit Schäden gerechnet werden. Ebenfalls können Sturmböen bis zu 80 km/h auftreten. In freien Lagen können auch bis zu 100 km/h möglich sein.

Aus Frankreich ziehen aktuell weitere kräftige Gewitter rein, die in den nächsten Minuten und Stunden die Bundesländer Baden-Württemberg, das Saarland und Rheinland-Pfalz erreichen werden.


ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:
Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder andere Gegenstände.
Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de).
Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!


, Teils heftige Gewitter mit Hagel aktiv – Neue Gewitter aus Frankreich

, Teils heftige Gewitter mit Hagel aktiv – Neue Gewitter aus Frankreich
Über Carmen Rommel 640 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com