Teils schwere Überflutungen im Süden von Bayern

Der Dauerregen welcher seit gestern über dem Süden von Bayern niedergeht, hinterlässt seine Spuren. Teils sind über 100 Liter auf den Quadratmeter gefallen. Flüsse treten über die Ufer und verursachen Chaos.

Der Regen der letzten 24 Stunden waren für den Süden von Bayern einfach zu viel. Während der größte Teil von Deutschland auf dem Trockenen sitzt, sind im Süden von Bayern teils unwetterartige Regenmengen von über 100 Liter in 24 Stunden gefallen, welche ihre Spuren hinterlassen haben. Selbst Autobahn-Teilstücke müssen wegen Überflutung gesperrt werden. Die Feuerwehren und der Katastrophenschutz sind im Einsatz.

Im Landkreis Rosenheim musste die Feuerwehr bis zum jetzigen Zeitpunkt zu über 500 Einsätzen ausrücken. Keller liefen voll, Straßen sind überflutet und Schlammlawinen gingen nieder. Hochwasser in München. Die Isar überschreitet Meldestufe 1 deutlich. Eine aktuelle Hochwasserwarnung gibt es zudem für den Landkreis Miesbach. Am Pegel Miesbach Schlierach war am Abend bereits Meldestufe 1 überschritten.  Die gute Nachricht, die Niederschläge lassen im Laufe des Abends nach. Somit wird in den kommenden Stunden eine leichte Entspannung erwartet.

Unsere UWA Wettermelder bei Facebook haben einige Live-Bilder von den betroffenen Regionen gesendet. 

 

Über Angelo D Alterio 4291 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.